Wildkräuterpädagogen in Hallenberg zertifiziert

17 Wildkräuterpädagogen bekamen ihr Zertifikat.

Hallenberg – 17 Wildkräuterpädagogen wurden kürzlich zum Abschluss ihrer einjährigen Schulung nach bestandener Prüfung durch Dr. Renate Lehminger-Mertens in Hallenberg zertifiziert.

Die Schulungen fanden in Kooperation zwischen der VHS-Winterberg und dem Verein Kräuterpädagogik in Westfalen statt. Solange möglich konnten die Schulungskurse im ev. Gemeindezentrum in Hallenberg stattfinden. Nach den Corona-Einschränkungen wurden sie von Dr. Lehminger-Mertens online angeboten. Mit der diesjährigen siebten Schulung wurden zwischen 2007 bis 2020 insgesamt etwa 140 Wildkräuter-/ Heilpflanzenpädagogen vom Verein zertifiziert. Abgesehen von einer individuellen Bereicherung sollen sie mit dem erworbenen naturkundlichen Wissen dazu beitragen, die natürliche heimatliche Umgebung besser kennen- und schätzen zu lernen. 

Altes Wissen um die heimischen Wildkräuter werde wiederbelebt und mit neuen Erkenntnissen verbunden und weitergegeben. „Sinn und Blick für die Schönheit unserer Natur werden geschärft und ein Blick über manchen Gartenzaun freut sich an zunehmender blühender Arten-Vielfalt“, so heißt es weiter. Die nächste Schulung – wiederum unter der fachkundigen Leitung von Dr. Lehminger-Mertens – ist im Frühjahr 2021 geplant. Interessenten sollten sich frühzeitig vormerken lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare