Facetten der Romantik

Duo Adamé spielt Konzert „Geliebte Clara“ in Marsberg

Das Duo Adamé bringt eine musikalische Komposition aus Klarinette und Klavier auf die Bühne. Foto: Oliver Motz
+
Das Duo Adamé bringt eine musikalische Komposition aus Klarinette und Klavier auf die Bühne.

Marsberg. Im Konzert „Geliebte Clara“, welches am Sonntag, 5. Mai, um 17 Uhr im Bürgerhaus Marsberg aufgeführt wird, lässt das Duo Adamé die große Epoche der Romantik anlässlich des 200. Geburtstags von Clara Schumann musikalisch aufleben. Es war die Zeit der einzigartigen Liebe von Clara und Robert Schumann und ihren engen Freundschaften zu Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johannes Brahms – wobei Brahms zu Clara Schumann weitaus mehr empfand als nur Freundschaft.

Das Duo Adamé, bestehend aus Vitalii Nekhoroshev und Violina Petrychenko, lässt mit Musikalität und Virtuosität alle Facetten der romantischen Musik strahlen. Die international ausgezeichneten Musiker haben sich den Namen Adamé gegeben. Ein Wortspiel zu Amadé (Amadeus) Mozart, dessen Lieblingsinstrument die Klarinette war, und „Âme“ (französisch: Seele), denn seit der Romantik ist die Klarinette als Ausdrucksinstrument der Seele nicht mehr hinwegzudenken.

Vitalii Nekhoroshev (Klarinette) wurde in Moskau geboren. Sein Studium der Klarinette an der Nationalen Musikakademie Tschaikowsky schloss er mit Auszeichnung ab. Er gewann unter anderem den ersten Preis beim internationalen Wettbewerb „Deutsche Komponisten“ in Kiew und die internationalen Kammermusikwettbewerbe Kiew in 2009 und 2012. Von 2006 bis 2009 spielte er Soloklarinette an der Nationalen Musikakademie Tschaikowsky und war von 2009 bis 2014 erster Klarinettist des Nationalen Präsidialorchesters. Er vervollkommnet seine Ausbildung durch den Aufbaustudiengang „Neue Musik“ an der Folkwang Universität der Künste Essen.

Künstler mehrfach ausgezeichnet

Violina Petrychenko (Klavier) erhielt für ihr feinsinniges Spiel zahlreiche Auszeichnungen, Stipendien und Förderpreise, darunter von der Klassik Stiftung Weimar, der Anna-Ruths-Stiftung der Stadt Köln und der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung. Darüber hinaus wurde sie mit dem Folkwang Preis geehrt und erhielt den Publikumspreis des Medenus- Wettbewerbs. Das Museum für Lackkunst zu Münster (BASF) wählte Sie 2016 als Artist in Residence aus. Violina Petrychenko studierte an der Nationalen Tschaikowsky- Musikakademie der Ukraine, der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar und der Hochschule für Musik und Tanz Köln Klavier sowie an der Folkwang Universität der Künste Essen Duo/Instrumental bei Prof. Evgueni Sinaiski. Ihre Debut-CD „Slavic Nobility“ (2014) und „Ukrainian Moods“ (2015) weckten große Aufmerksamkeit und erhielt ausgezeichnete Rezensionen.

Karten sind im Vorverkauf für 12 Euro bei Laguna-Reisen und für 14 Euro an der Abendkasse zu erhalten, für Kinder und Jugendliche zum halben Preis. Freie Platzwahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare