Archiv – Marsberg

Fünf Thaler als Versicherung

Fünf Thaler als Versicherung

Eine komplette Sammlung einer alteingesessenen Niedermarsberger Familie ist das Fundstück des Monats Mai. Der SauerlandKurier stellt diese Zeitdokumente durch den Verein Marsberger Geschichten vor. Eva Schmidt und Tochter Patrizia haben dem Verein …
Fünf Thaler als Versicherung

Vor der Polizei getürmt

Eine Überraschung erlebte die Polizei bei einer Fahrzeugkontrolle am vergangenen Donnerstagabend. Die Beamten der Polizeiwache Marsberg wollten einen Renault-Megane mit Berliner Zulassung kontrollieren.
Vor der Polizei getürmt
Abriss wahrscheinlich

Abriss wahrscheinlich

Zwei Fachwerkhäuser im Kötternhagen - die Hausnummern 19 und 21 - sollen aus der Denkmalliste gelöscht werden. Das beschloss der Rat der Stadt Marsberg in der letzten Sitzung.
Abriss wahrscheinlich

Comedy-Herbst

Comedy-Herbst

Keine Kürzung

Die von der Marsberger Bürgergemeinschaft (MBG) beantragte Kürzung des Zuschusses für das Kloster Bredelar ist in der jüngsten Ratssitzung mit 30 Gegenstimmen abgelehnt worden.
Keine Kürzung

Ausbau Diemelradweg

Der Diemelradweg soll auf dem innerstädtischen Teilstück in Niedermarsberg zwischen Eichenwäldchen und Diemelbogen (Diemelbrücke) ausgebaut werden.
Ausbau Diemelradweg

Zielstrebig geschossen

In Bredelar geboren und aufgewachsen: Björn Helle ist neuer Schützenkönig des Bürgerschützenvereins. An seiner Seite regiert seine Frau Saskia. Sie lösen Karl-Heinz und Elisabeth Lange als amtierendes Schützenkönigspaar ab.
Zielstrebig geschossen

Das Rauchen war Pflicht

Seit 1. Mai ist in NRW eines der bundesweit schärfsten Gesetze zum Schutz von Nichtrauchern in Kraft getreten. Selbst in Raucherkneipen, Karnevalssälen und Schützenhallen gilt Rauchverbot.
Das Rauchen war Pflicht

Interesse der Bürger da

Die Sitzungsthemen des Planungsausschusses am vergangenen Mittwoch zogen viele Zuschauer an – besonders die Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Marsberg für die Ausweisung von Windvorrangzonen weckte das Interesse der Bürger.
Interesse der Bürger da

Sichtbare Vergangenheit

Mit einem Zitat von Theodor Heuss begrüßte Tim Folcz die wenigen Marsberger Bürger, die sich anlässlich der Verlegung der Stolpersteine der Familie Stamm versammelt haben: „Vergessen ist Gnade und Gefahr zugleich“.
Sichtbare Vergangenheit

„Moralisch verwerflich“

Der Versuch der SPD-Fraktion, im Marsberger Stadtrat einen Antrag zur Abwahl des Bürgermeisters Hubertus Klenner auf die Tagesordnung zu bringen, ist gescheitert.
„Moralisch verwerflich“

Weniger ist besser

Der Alkoholkonsum ist in Deutschland unverändert auf hohem Niveau und ein selbstverständlicher Teil des Lebens: ob auf einer Gartenparty, dem Sportplatz oder der Jubiläumsfeier – überall spielen prozenthaltige Getränke eine Rolle.
Weniger ist besser

Unerwartet großer Erfolg

Mit etwa 180 Teilnehmern war die Auftaktveranstaltung der Langen Nacht der Kirchenmusik im vergangenen Jahr ein unerwartet großer Erfolg für die junge Kantorei Marsberg.
Unerwartet großer Erfolg

Musik im Mai

Musik im Mai

Glückliches Saisonende

Für die Mitglieder der ersten Mannschaft des Schach-Clubs Marsberg stand bereits vor der letzten Runde der Verbleib in der Verbandsklasse fest.
Glückliches Saisonende

"Moralisch verwerflich"

Der Versuch der SPD-Fraktion, im Stadtrat einen Antrag zur Abwahl des Bürgermeisters Hubertus Klenner auf die Tagesordnung zu bringen, ist gescheitert.
"Moralisch verwerflich"

Neues Projekt beim LWL

„Ich will auf jeden Fall in meiner Wohnung bleiben.“ Auf diese Aussage trifft man immer wieder, wenn es um die Lebensplanung älterer Menschen geht.
Neues Projekt beim LWL

„Ein Haufen Ärger“

Marsberg. Verunreinigungen von Wegen, Plätzen und Grünanlagen durch Hundekot stellen oftmals ein großes Ärgernis dar. Was viele Hundehalter (bewusst oder unbewusst) als normal empfinden, stört den Großteil der anderen Bürger.
„Ein Haufen Ärger“

Diemel-Rad-Tag

Fotos von Kristin Sens
Diemel-Rad-Tag

Dorffrieden gestört

Für erhebliche Unruhe haben in Giershagen die Aktivitäten der Windenergiegesellschaft Lenpower gesorgt. Besorgte Bürger befürchten, dass hinter ihrem Rücken Fakten geschaffen werden. Ortsvorsteher Thomas Schröder lud deshalb die Firma zu einer …
Dorffrieden gestört