Erst zu wenig Wasser - jetzt zu viel

"Badewanne" ist voll: Diemelsee ist bis zum Rand gefüllt

+
Über die Staumauer bei Helminghausen wird Wasser abgelassen.

Helminghausen. Viel Wasser passt nicht mehr in den Diemelsee. Aufgrund der langanhaltenden Dürre des Sommers war der Diemelsee noch im Dezember nur zu etwa 22 Prozent gefüllt.  Mittlerweile hat die Lage deutlich geändert. Der Diemelsee ist randvoll gefüllt. 

Der Wasserstand des Diemelsees lag am heutigen Mittwoch, 16. Januar, um 12.59 Uhr bei 376,05 Metern über Normalnull. Seit dem 16. Dezember (364,8 Metern über Normalnull) ist der Wasserstand des Sees kontinuierlich um 7,25 Metern angestiegen. Der Maximale Wasserstand liegt bei 376,2 Metern über Normalnull. Bei Vollstau hat der Diemelsee ein Fassungsvermögen von 19.93 Kubikmetern. 

Kurz vorm Überlaufen: Diemelsee ist bis zum Rand gefüllt

Auch die Diemel tritt, wie zum Beispiel an der Nepomukbrücke in Obermarsberg, an vielen Stellen deutlich über die Ufer.

Die Diemel tritt an der Nepomukbrücke in Obermarsberg über die Ufer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare