Wettkampf aus Schottland

Canstein ruft zu Kräftemessen bei 7. Highland Games - Anmeldungen ab 1. Mai möglich

Baumstammwerfen ist eine der Disziplinen bei den traditionellen Highland Games in Canstein, die ihren Ursprung in Schottland haben.

Canstein. Es ist schon wieder so weit, denn ab dem 1. Mai kann man sich bereits zur Teilnahme an den Highland Games Canstein anmelden. Zum 7. Mal treffen sich in diesem Jahr starke Frauen und Männer, um sich in den traditionellen Disziplinen des urigen Wettkampfes aus den schottischen Highlands zu messen.

Die Spiele beginnen am Samstag, 22. Juni, gegen 14 Uhr mit dem Einmarsch aller Teams auf den Turnierplatz. Nach einem erfolgreichen Tag werden die Gewinner im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung am Abend der Highland Games gewürdigt. Die ersten drei Gewinnerteams werden mit Pokalen ausgezeichnet.

Die Anmeldung kann ab dem 1. Mai unter www.canstein.de getätigt werden. Teilnahmebedingung ist ein Mindestalter von 16 Jahren. Bei der Damen- und Herrenwertung laufen gemischte Clans in der „Herrenklasse“. Die Mannschaft muss aus sechs Teilnehmern (fünf und ein Ersatz) bestehen. Diese sechs dürfen während der Wettkämpfe nicht durch zusätzliche Spieler ausgetauscht werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro. Das geschlossene Auftreten des Clans im Kilt wird mit Extrapunkten belohnt. Der Ablauf während der Highland Games gestaltet sich folgendermaßen: Um 13.30 Uhr findet der Empfang der Clans statt. Um 14 Uhr beginnen die Wettkämpfe, begleitet von den „Green Pipers“ (pipes & drums) aus Korbach. Gegen 19.30 Uhr findet schließlich die Siegerehrung statt. Am Abend sorgt Live Musik mit Begbie’s Pint (Irish Folk aus Canstein) und den Red Cups (Rock Cover aus Essen) für Unterhaltung und Feierstimmung.

Die kultur- und geschichtsträchtigen Highland Games erfordern Teamarbeit in herausfordernden Disziplinen wie Baumstammwerfen, Last Man Standing oder Tauziehen. Nach wie vor ist klar, dass der Spaß an der Sache im Vordergrund steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare