Beförderungen, Ehrungen und zwei „Quereinsteiger“

101 Einsätze für Feuerwehr

Vertreter der Marsberger Feuerwehr sprachen Ehrungen und Beförderungen aus.

Beim Jahresabschluss des Löschzugs Marsberg gab es neben einem Rückblick Ehrungen und Beförderungen. Im vergangen Jahr rückte der Löschzug Marsberg zu 101 Einsätzen aus.

Neben einigen größeren Brandeinsätzen wurde der Löschzug zu technischen Hilfeleistungen alarmiert. Aber auch im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes wurden Kinderbrandschutzerziehungen in Kindergärten des Stadtgebietes geleistet.

Nicht nur bei Einsätzen, sondern auch bei Lehrgängen, Fortbildungen und regelmäßigen Übungsabenden leisten die Einsatzkräfte viele Stunden. 2013 waren es etwa 2500 Gesamteinsatzstunden und nochmal etwa 2500 Gesamtausbildungsstunden.

Auch im laufenden Jahr werden durch die Stadt Marsberg viele Beschaffungen im Bereich Feuerwehr getätigt, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten.

Ehrungen im Namen des Innenministers

Aus den Reihen der Jugendfeuerwehr übergab Matthias Raue, Stadtjugendfeuerwehrwart, einen Kameraden an die aktive Einsatzabteilung. Alfons Kleffner, Leiter der Feuerwehr, ernannte Philipp Drilling zum Feuerwehrmann. Alfons Kleffner erfreute es, dass er auch zwei „Quereinsteiger“ in die Feuerwehr aufnahm. So wurden Lars Plemper und Waldemar Grams zu Feuerwehrmann-Anwärtern ernannt. Michael Stuhldreier und Andreas Dicke wurden zu Feuerwehrmännern ernannt. Nach abgeschlossener Grundausbildung wurden Benjamin Martin und Markus Prior zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Sebastian Limpinsel wurde nach erfolgreich absolviertem Lehrgang zum Unterbrandmeister befördert.

Maria Lindemann, allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters lobte: „Die Arbeit der Feuerwehr ist eine sehr wichtige Arbeit in jeder Gemeinde. Man kann dieses ehrenamtliche Engagement eigentlich gar nicht genug würdigen.“ Sie ehrte im Anschluss ihrer Rede noch Andreas Klauke für 25 Jahre Feuerwehrdienst und Harald Fiege sowie Georg Atorf für 35 Jahre Feuerwehrdienst.

Diese Ehrung wird im Namen des Innenministers des Landes NRW Ralf Jäger verliehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare