1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Marsberg

Ferienprogramm der LWL-Einrichtungen Marsberg führte ins LWL-Römermuseum

Erstellt:

Kommentare

Kleine Römer: Die Teilnehmer der diesjährigen LWL-Ferienbetreuung erlebten einen abwechslungsreichen Tag im LWL-Römermuseum in Haltern am See.
Kleine Römer: Die Teilnehmer der diesjährigen LWL-Ferienbetreuung erlebten einen abwechslungsreichen Tag im LWL-Römermuseum in Haltern am See. © LWL

Marsberg - Bereits zum sechsten Mal boten die Marsberger Einrichtungen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), den Kindern ihrer 1.700 Beschäftigten eine bunte und abwechslungsreiche Ferienbetreuung an.

Insgesamt 40 Jungen und Mädchen waren von dem vielseitigen Programm, das in diesem Jahr erstmalig vier Wochen lang täglich zwischen 7 und 17 Uhr stattfand, begeistert. Dabei galt es coronabedingt besondere Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten. So wurden zum Beispiel die Teilnehmerzahl pro Woche begrenzt und die jungen Teilnehmer in zwei Gruppen eingeteilt. Gleichzeitig wurde die Anzahl der Betreuer verdoppelt.

Bei hervorragenden Wetter gab es dann für die Kinder vor allem jede Menge Spiele und Aktivitäten an der frischen Luft, unter anderem eine Kräuterwanderung und Geocaching. In jeder Woche fand zudem ein größerer Ausflug statt. 

So ging es für die jungen Abenteurer zum Beispiel in den Tierpark Sababurg, ins Maislabyrinth an den Edersee oder ins LWL-Römermuseum in Haltern am See. Hier konnten sie in die Rolle eines Römers schlüpfen und sich anhand von Fundstücken, Abbildungen, Texten und Modellen über das Leben der Legionäre an der Lippe informieren. Die Kinder zeigten sich vor allem von der interessanten Führung über die Römerbaustelle und das große Gelände begeistert. Besonders die alte Römermauer brachte die jungen Besucher ins Staunen, schließlich handelt es sich dabei um die größte Rekonstruktion einer Umwehrungsanlage eines Römerlagers in Holz-Erde-Bauweise, die jemals gebaut wurde. Diese Reise in die Zeit der Römer in Westfalen kam bei den Kindern so gut an, dass ein Besuch des LWL-Museums sicher auch im nächsten Jahr zu den Programmpunkten der Marsberger Ferienbetreuung zählen wird.

Auch interessant

Kommentare