1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Marsberg

Fotowettbewerb soll Schönheit des Diemelsteigs zeigen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristin Sens

Kommentare

Freunde des Diemelsteigs aus Marsberg und dem Waldeck-Frankenberger Raum wollen grenzüberschreitend mit einem Fotowettbewerb die Attraktivität und Schönheit des prämierten Qualitätswanderwegs ins rechte Licht rücken. Zum Auftakt der Aktion trafen sie sich im Visionarium in Heringhausen. Foto: Kristin Sens
Freunde des Diemelsteigs aus Marsberg und dem Waldeck-Frankenberger Raum wollen grenzüberschreitend mit einem Fotowettbewerb die Attraktivität und Schönheit des prämierten Qualitätswanderwegs ins rechte Licht rücken. Zum Auftakt der Aktion trafen sie sich im Visionarium in Heringhausen. © Kristin Sens

Marsberg/Willingen/Naturpark Diemelsee. Als Ende des Jahres die Nachricht kam, dass der Diemelsteig, welcher im Bereich Wandern das Herzstück des Naturparks Diemelsee darstellt, unter 161 Wanderwegen in ganz Deutschland als einer von 15 ausgewählt wurde, die an einem Voting des Wandermagazins für „Deutschlands schönsten Wanderweg“ teilnehmen dürfen, war die Freude in der Region groß. „Unter die letzten 15 zu kommen, das ist schon eine Auszeichnung“, betont Klaus Hamel von der Tourist-Info Diemelsee.

Mit verschiedenen Aktionen sowie mit einem Foto-Wettbewerb wollen die Natur- und Heimatfreunde der Region – federführend ist die Tourist-Information Diemelsee sowie der Verein Marsberger Geschichten – die Aufmerksamkeit für den Qualitätswanderweg nochmals erhöhen, damit möglichst viele Stimmen für ihn abgegeben werden.

„Mit dem großen Diemelsteig-Fotowettbewerb wollen wir in den Monaten März, April und Mai allen begeisterten Fotografen die Möglichkeit geben, den Qualitätswanderweg Diemelsteig mit all seinen natürlichen Facetten, kulturellen Sehenswürdigkeiten und Schönheiten der Region rund um den Diemelsee per Bild festzuhalten“, erläuterte Hamel. Von März bis Mai – bis Ende Juni kann beim Voting abgestimmt werden – gibt es jeden Monat ein eigenes Thema für den Fotowettbewerb. Als Auftakt und zur Einstimmung, wird jeweils Anfang des Monats eine geführte Themenwanderung angeboten, mit Reinhard Becker, Bernd Hunold und Andreas-Karl Böttcher als Wanderpaten. Am Monatsende steht dann die Prämierung der jeweils besten und schönsten Fotos. Die Jury setzt sich zusammen aus dem Bürgermeister der Gemeinde Diemelsee Volker Becker, der Diemelsee-Königin Claudia Stekelenburg sowie der Chefin vom Stadtmarketing Marsberg, Michaela Schröder. Dazu kommen die jeweiligen Wanderführer sowie Ulrike Gräfin Droste zu Vischering.

Das Erwachen der Natur im Fokus

Los geht es am Samstag, 3. März, mit dem Thema: „Fastenwandern mit Kirchblicken entlang des Diemelsteigs“. Geführt wird die Wanderung durch Reinhard Becker, den Vorsitzenden des Heimatvereins Ring Padberg, welcher sich gerade als Gästewanderführer ausbilden lässt. Unterstützt wird er dabei unter anderem durch Helmut Walter vom Kloster Flechtdorf, der im Anschluss an die Wanderung eine Führung durch das Kloster anbietet – auch Flechtdorf liegt am Diemelsteig.

Die rund zwölf Kilometer lange Wanderung führt von Padberg – Treffpunkt ist um 10 Uhr der Parkplatz an der Kirche – über die Padberger Burgen, über viele Klippen nach Helminghausen und durch das Diemeltal zurück. Unterwegs liegen etliche Wegkreuze, Kapellen und Kirchen, an denen Station gemacht wird.

Die zweite Wanderung findet am 7. April statt, ebenfalls ein Samstag. Unter dem Motto „Panoramahaftes Naturerwachen auf dem Diemelsteig“ führt die Rundwanderung ab 10 Uhr von der Tourist-Information in Heringhausen aus, über den Panoramaweg Diemelsee. Auf der rund zehn Kilometer langen Wanderung soll, neben schönen Ausblicken, das Erwachen der Natur im Fokus stehen. Wanderführer ist hier Christian Kümmel, zertifizierter Natur- und Landschaftsführer sowie Geoparkführer.

Die dritte Wanderung startet am 6. Mai, wiederum um 10 Uhr, in Helminghausen am Großraumparkplatz Diemeltalsperre. Das Thema lautet: „Kraftvolle Naturschönheiten rund um den Diemelsee“. Besichtigt wird unter anderem das Kraftwerk an der Staumauer – daneben geht es um die Kräfte der Natur. Wanderführer ist Richard Götte vom Verein für Natur- und Vogelschutz. Die Streckenlänge beträgt rund 14 Kilometer.

Die Wanderungen sind kostenlos und öffentlich; teilnehmen können auch Interessierte, die nicht fotografieren wollen, betonten die Initiatoren des Wettbewerbs. Umgekehrt gebe es für die Fotografen auch keine Pflicht, an diesen Wanderungen teilzunehmen. Für die Wanderungen sollten zirka vier bis sechs Stunden eingeplant werden. Eine Anmeldung bei der Tourist-Information Diemelsee ist zur besseren Planung erwünscht, telefonisch unter: Tel. 0 56 33/ 9 11 33 oder per E-Mail: info@diemelsee.de. Hier sind auch alle weiteren Informationen zu den Wanderungen und dem Fotowettbewerb erhältlich. Die Fotos – möglich sind auch Fotoserien – müssen jeweils bis Ende des Monats entweder über WE-Transfer oder per Dropbox ebenfalls an: info@diemelsee.de eingesendet werden. „Es sollte jeder mitmachen, der eine Kamera hat“, warb Andreas-Karl Böttcher für die Aktion.

Abstimmung bis 30. Juni möglich

Die Abstimmung für die Kür des Diemelsteigs als Deutschlands schönsten Wanderweg läuft seit Anfang des Jahres und kann bis zum 30. Juni online erfolgen. Ein Link zur Abstimmung „Deutschlands Schönste Wanderwege“ ist auf der Internetseite www.diemelsee.de zu finden.

Die Teilnahme an der Abstimmung ist auch postalisch möglich. Entsprechende Votingkarten liegen in den Tourist-Informationen, in diversen Geschäften in der Region sowie beim SauerlandKurier in Brilon aus. Möglich ist auch, die Karten direkt bei der Tourist-Info in Heringhausen, Kirchstraße 6, oder in Adorf bei der Gemeindeverwaltung abzugeben.

Auch interessant

Kommentare