Eugen Drewermann hält Gastvortrag im Kloster

Gewalt in heiligen Schriften

Eugen Drewermann referiert am 11. Oktober im Kloster Bredelar. Foto: Holger Jacoby

Der Friedens-Konvent im Förderverein Kloster Bredelar freut sich sehr auf einen besonderen Gast.

Am kommenden Sonntag, 11. Oktober, um 16 Uhr hält Eugen Drewermann im Festsaal des Begegnungs- und Kulturzentrums einen Vortrag zum hochaktuellen Thema der Auseinandersetzungen zwischen den Religionen und warum es dazu kommt.„Gewalt in den heiligen Schriften der Bibel und des Koran“ lautet der Titel des Vortags.

„Die Bibel ebenso wie der Koran enthalten eine Fülle von gewalttätigen Szenen und sogar von göttlichen Aufträgen zur Anwendung von Gewalt. Liest man diese Texte unhistorisch, gerät man schnell in die Gefahr, die Mentalität und Religiosität des alten Orients in die Gegenwart zu transponieren, mit dem Ergebnis endloser Streitereien und fanatischer Ideologiebildungen“, schreibt Eugen Drewermann.

Seine Vorschläge für den Weg zur Lösung der Konflikte und zum friedlichen Miteinander sind für viele einleuchtend, für andere diskussionsbedürftig: „Man kann die religiösen Urkunden in ihrer Menschlichkeit erst dann verstehen, wenn man ihre Texte symbolisch liest und dort geschilderte Auseinandersetzungen als inneren Prozess zu sich selbst und zu Gott versteht. Die dogmatische Äußerlichkeit des Religiösen ist in sich selber bereits der Garant für Entfremdung und jede Form institutioneller Intoleranz.“

Spannend und streitbar

Auf die Besucher wartet also eine ebenso spannende und streitbare wie aufmunternde und erläuternde Sicht auf die religiösen Konflikte der heutigen Zeit. Im Anschluss an den Vortrag gibt es genügend Gelegenheit für Fragen und Diskussionen bei Klosterbrot und Klostertrunk.

Zur Kostendeckung wird um einen Eintrittsobolus von 7 Euro gebeten. Für Schüler, Studenten, Rentner und ALG-II-Empfänger ist der Eintritt auf 3,50 Euro ermäßigt. Karten gibt es im Vorverkauf bei: Volksbank Bredelar, Raum und Zeit Marsberg und im Weinhaus Starke Brilon.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare