1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Marsberg

Der gute Geist des Vereins

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bei der Jahresversammlung des VdK-Ortsverbands Marsberg wurde ein neuer Vorstand gewählt.
Bei der Jahresversammlung des VdK-Ortsverbands Marsberg wurde ein neuer Vorstand gewählt.

In der Jahresversammlung des VdK-Ortsverbands Marsberg wies der Vorsitzende Willi Jütte in seiner Eröffnungsansprache auf die Wichtigkeit des Sozialverbandes VdK, der bundesweit mit 1,7 Millionen Mitgliedern der größte Verband ist, hin.

In 13 Landesverbänden und 8000 Kreis- und Ortsverbänden werden Kriegsbeschädigte, Kriegerwitwen, Rentner, Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke und Pflegebedürftige durch den Sozialverband vertreten. Auch in Marsberg findet jeden ersten Mittwoch im Monat (außer Sommerferienzeit) von 10.30 bis 12 Uhr ein Sprechtag durch eine Mitarbeiterin des VdK Kreisverbandes im Bürgerhaus in Marsberg statt.

Der Stellvertretende Bürgermeister Johannes Wüllner wies darauf hin, wie wichtig der VdK-Sozialverband auch für viele Bürger in der Stadt Marsberg sein kann. Die Stadtverwaltung Marsberg wird auch in Zukunft den Raum im Bürgerhaus für die Sprechtage zur Verfügung stellen und trägt mit dazu bei, dass der VdK-Ortsverband Marsberg auch in Zukunft die Mitglieder, oder die Mitglied werden möchten, betreuen kann.

Willi Jütte berichtete über die Mitgliederbewegung im Ortsverband. 61 neue Mitglieder traten dem Verein bei. Vier Mitglieder wurden zu anderen Ortsverbänden umgemeldet. Es traten aber auch 26 Personen aus. Zurzeit hat der VdK Marsberg 759 Mitglieder.

Einen besonderen Dank richtete der Vorsitzende an Christel Hellwig, die 23 Jahre als Schriftführerin im VdK-Ortsverband tätig war. Sie war immer der gute Geist im Verein und für jeden ansprechbar. Sie stellte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung, will aber als Vertreterin des Nachfolgers weiterhin tätig sein. Nach vier Jahren standen Neuwahlen an. Willi Jütte wurde einstimmig wiedergewählt. Zweiter Vorsitzender ist Walter Schröder, neuer Schriftführer Daniel Mies (Vertreterin Christel Hellwig), Kassiererin Isabel Schneider-Laszkiewicz, Frauenbeauftragte Melanie Mies, Behindertenbetreuer Andreas Klauke und Beisitzer Günther Evers.

Auch interessant

Kommentare