Unterhaltsames Konzert

Heeresmusikkorps Kassel begeistert Westheimer

Die Egerländer Besetzung gab ein buntes Repertoire von Märschen über Walzer bis Polkas zum Besten.

Westheim - Zu Beginn begrüßte Ortsbürgermeister Franz-Josef Weiffen die Gäste, besonders die Damen und Herren des Heeresmusikkorps unter Leitung von Hauptfeldwebel Jan Schröter, den ersten stellvertretenden Bürgermeister Johannes Wüller mit Gattin und den zweiten stellvertretenden Bürgermeister Bernd Dinkelmann mit Gattin.

In ihrer Egerländer Besetzung angetreten, standen beim Konzert des Heeresmusikkorps bei Weitem nicht nur Märsche, sondern auch österreichische Walzer und böhmische Polkas auf dem Programm. Besonders in ihren Soloparts zeigten die Musiker ihr ganzes musikalisches Talent. Spontan baute das Orchester nach der Pause als Ständchen zum Geburtstag des ersten Vorsitzenden Dr. Nagalingam ein Hoch auf das Geburtstagskind ins Programm ein. Bernhard Sieffert überreichte ihm ein kleines Geschenk und bedankte sich für seine Arbeit in Sri Lanka, dort baut er eine Schule auf. 

Nach der Pause spielte das Orchester unter anderem die Perger Polka von Kurt Gäbel und zum Schluss Bis bald auf Wiedersehn von Ernst Mosch. Vom begeisterten Besuchern gab es großen Beifall und Zurufe der Zugabe, die auch vom Orchester nicht ungehört blieben. 

Zum Abschluss bedankte sich der Ortsbürgermeister beim Orchester, der großen Zuhörerschar, bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern für den Aufbau, Thekendienst, den Verkaufsstellen der Eintrittskarten und Sponsoren. Nur so sei es möglich, dass nach der Abrechnung der Überschuss je zur Hälfte zur Vereinsarbeit dem Schützenvereins und der Sri Lanka Hilfe zur Verfügung gestellt werden kann. Großen Beifall bekam der Ortsbürgermeister, als er ankündigte, sich für ein erneutes Konzert in zwei Jahren zu bemühen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare