Ehrungen und Beförderungen bei der Löschgruppe Bredelar

+
Die ernannten, beförderten und geehrten Mitglieder der Löschgruppe Bredelar stellten sich mit Vertretern der Wehrleitung und der Stadt Marsberg zum Gruppenfoto.

Bredelar - Die Löschgruppe Bredelar hat in einer kleinen Feierstunde zum Jahresabschluss mehrere Feuerwehrkameraden geehrt und befördert. 

Löschgruppenführer Andreas Hesse konnte dazu von der Stadt Marsberg den Ordnungsamtsleiter Michael Martin, den stellvertretenden Wehrleiter Martin Hünemeyer und Stadtjugendfeuerwehrwart Matthias Raue begrüßen.

Neben den Aktiven der Löschgruppe waren auch wieder viele Kameraden der Ehrenabteilung dabei. Ordnungsamtsleiter Michael Martin übermittelte der Löschgruppe die Grüße des Bürgermeisters und informierte die Kameraden zunächst über den aktuellen Stand bezüglich der Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges, eines HLF10. 

Anschließend nahm Michael Martin die Ehrungen für Dienstjubiläen bei der Feuerwehr vor: Feuerwehrkamerad Michael Klaus wurde für seine 35-jährige Treue zur Feuerwehr mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Hauptbrandmeister Michael Klaus hat in seiner langjährigen Dienstzeit eine Vielzahl von Lehrgängen besucht und hat sich bei der Löschgruppe Bredelar viele Jahre als Gerätewart, als stellvertretender Löschgruppenführer sowie als Löschgruppenführer (2014 bis 2018) verdient gemacht. Zusätzlich arbeitet er seit vielen Jahren auf Kreisebene als Ausbilder für die Maschinisten der Feuerwehr. 

Das Feuerwehrehrenzeichen in Silber erhielt Benjamin Tuschen für 25 Jahre Dienst bei der Feuerwehr. 

Stadtbrandinspektor Martin Hünemeyer kam die Aufgabe zuteil, Ernennungen und Beförderungen einiger Kameraden vorzunehmen: Fabian Schröder, seit 2018 stellvertretender Löschgruppenführer in Bredelar, wurde zum Oberbrandmeister befördert. Ebenso wurde der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Lennart Schulte zum Oberbrandmeister befördert. Die Kameraden Matthias Schumacher und Norbert Hesse wurden jeweils zum Hauptfeuerwehrmann befördert; Leon Kleinschmidt nach erfolgreich absolvierter Grundausbildung zum Oberfeuerwehrmann.

Auch aus dem Nachwuchsbereich gibt es Erfreuliches zu berichten. Stadtjugendfeuerwehrwart Matthias Raue lobte die erfolgreiche Arbeit des Bredelarer Jugendfeuerwehrwartes Christoph Schulte und seines Stellvertreters Lennart Schulte. Die Feuerwehrkameraden Lars Emde, Jan-Martin Köhne und Jonas Stuhldreier konnten durch die Wehrleitung in die Einsatzabteilung übernommen werden und wurden vom stellvertretenden Wehrleiter Martin Hünemeyer zum Feuerwehrmann ernannt. In wenigen Wochen werden noch Marlin Hebecker, Lennart Linnemann und Paul Rosenkranz folgen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare