VfL Giershagen bereitet sich auf die Zukunft vor

+
Der aktuelle Vorstand um den Vorsitzenden Juri Golder stellte sich bei der Jahreshauptversammlung zum Gruppenfoto.

Giershagen - Der VfL Giershagen 1911 hielt seine Generalversammlung mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr und Wahlen zum Vorstand. 

Der Vorsitzende Juri Golder gab einen detaillierten Überblick über die Aktivitäten des Sportvereins des vergangenen Jahres und auch einen Ausblick auf die Planungen des neuen Jahres. Er berichtete von vielen Baumaßnahmen und Arbeitseinsätzen (Aufstellen von Fangzäunen am Trainingsplatz, Herrichten des Trainings- und Sportheimgeländes) und der Anschaffung neuer Sportgeräte für die Trainingsausstattung. Dabei wurden im vergangenen Jahr umfangreiche Fördermittel des Stadtsportverbandes und im Rahmen der Aktion 1000x1000 des Landessportbundes NRW genutzt. Diese sollen auch weiterhin in Anspruch genommen werden, unter anderem um die geplante Anschaffung eines Mähroboters sowie weiterer Investitionen voranzubringen. Er dankte den nun auch oft jüngeren Mitgliedern für die Mitgestaltung der Maßnahmen. 

Für 2020 ist schon jetzt geplant den Trainingsplatz mit weiteren Zäunen und einer Abstellmöglichkeit auszustatten, ferner soll eine Crossfit-Station für alle Sportler errichtet werden. Sportlich konnte er über positive Endergebnisse der ersten Fußballmannschaft zum Ende der Saison 2018/2019 sowie über den Stadtmeistertitel der Altherren-Spielgemeinschaft berichten. Mit der Abmeldung der dritten Seniorenmannschaft sowie des mangelnden Spielerpersonals im älteren Jugendbereich waren aber auch negative Themen zu vernehmen. Zudem sei die personelle Entwicklung im Seniorenbereich des Fußballs rückläufig.

Kassierer Gerhard Schemm konnte bei den Finanzen über einen weiter soliden Kassenstand berichten, der durch solides Wirtschaften und die in Anspruch genommenen Fördermittel sich gut darstellt. 

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurde Dennis Kriebel als Geschäftsführer bestätigt, Marius Strohmeier wurde neu zum  stellvertretenden Kassierer gewählt und unterstützt ab sofort Gerhard Schemm. Ferner wurden Maxi Nolte, Jonas Dicke sowie Andy und Philipp Willeke in den erweiterten Vorstand gewählt. Juri Golder und die gesamte Versammlung bedankte sich in diesem Zuge bei den aus dem Vorstand ausgeschiedenen Petra Kriebel, Bernd-Jürgen Strohmeier, Frank Albracht, Mechthild Beck und Walter Stuhldreier. 

Für 2020 wird sich der Verein neben dem Ausrichten der Hallenstadtmeisterschaften und der Ausrichtung der eigenen Sportwerbetage im Juni auch aktiv am 2. MeilerRun beteiligen, dessen Start- und Zielbereich in diesem Jahr am Sportgelände an der Rische liegen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare