61 km/h zu schnell

Raser (63) mit 111 km/h in Dorf im Sauerland erwischt - das erwartet ihn jetzt

In Marsberg-Beringhausen hat die Polizei am Sonntag geblitzt. Ein Autofahrer wurde mit 111 km/h erwischt, erlaubt sind dort 50 km/h.
+
In Marsberg-Beringhausen hat die Polizei am Sonntag geblitzt. Ein Autofahrer wurde mit 111 km/h erwischt, erlaubt sind dort 50 km/h. (Symbolfoto)

Der Polizei ist am Sonntag in Marsberg-Beringhausen ein regelrechter Bleifuß ins Netz gegangen. Ein 63-jähriger Autofahrer aus Brilon wurde mit 111 km/h erwischt. Erlaubt sind dort 50 km/h.

Marsberg-Beringhausen - Die Polizei hatte sich nach eigenen Angaben am Sonntagmittag auf der Bundesstraße in Marsberg-Beringhausen postiert, um die Geschwindigkeit der in Fahrtrichtung Brilon-Messinghausen vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer zu kontrollieren.

Weil die Messstelle innerhalb der Ortschaft Beringhausen lag, betrug die Höchstgeschwindigkeit dort laut Polizei 50 km/h. Gegen 11.45 Uhr erwischten die Beamten dann den „Raser des Tages“. Ein 63-jähriger Mann aus Brilon wurde in Marsberg-Beringhausen mit 111 km/h gemessen.

Marsberg-Beringhausen: Bußgeld, Punkte und Fahrverbot für Raser

Damit überschritt er die Höchstgeschwindigkeit in dem Sauerländer Dorf um satte 61 km/h. In Zukunft wird er wohl auf sein Auto verzichten müssen: Neben einem Bußgeld in Höhe von 480 Euro und zwei Punkten in Flensburg erwartet den 63-Jährigen ein dreimonatiges Fahrverbot, wie die Polizei berichtet.

Noch extremer war vor zwei Wochen ein 24-jähriger Autofahrer auf der K15 in Brilon unterwegs: Er wurde mit 131 km/h in einer 50er-Zone gemessen. Bei Kontrollen im HSK erwischte die Polizei innerhalb eines Tages ganze 181 Verkehrsteilnehmer, die zu schnell unterwegs waren. Auf einer beliebten Motorrad-Strecke im Sauerland gingen den Beamten keine Biker, sondern Raser auf vier Rädern ins Netz: Zwei Autofahrer mussten ihren Führschein abgeben, weil sie deutlich zu schnell fuhren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare