Aus Aufstockung wird Anbau

Marsberger Rat beschließt Mittelverstärkung für Kindergarten – Hallenbad-Sauna öffnet

Nach der Wiedereröffnung des Hallenbads Diemeltal soll zum 1. September auch die Sauna wieder öffen.

Marsberg – Für den Anbau am Kindergarten Meerhof genehmigte der Rat überplanmäßige Auszahlungen in Höhe von 87.400 Euro. Gleichzeitig wurde das Projekt offiziell von „Ausbau Dachgeschoss“ in „Anbau Kindergarten“ umbenannt. Gedeckt werden die Mehrausgaben durch Einsparungen beim geplanten Anbau für das Rathaus.

Nachdem eine Aufstockung des Kindergartens aus statischen Gründen nicht möglich ist, entschied sich der Rat für eine Variante, die einen Anbau an das bestehende Gebäude vorsieht. Durch den größeren Platzbedarf und eine aufwändigere Gestaltung des Außenbereichs entstehen voraussichtlich Mehrkosten, die von den bisher bereitgestellten Mitteln in Höhe von 537.600 Euro nicht gedeckt sind. Die geschätzten Gesamtkosten belaufen sich nunmehr auf rund 625.000 Euro. Nach der Wiederöffnung des Schwimmbads Anfang des Monats soll zum 1. September auch die Saunalandschaft im Hallenbad Marsberg „unter Beachtung der definierten Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Ansteckungen durch Corona“ wieder geöffnet werden.

Tarife vorerst reduziert

Dabei ist nur eine maximale Belegung von acht Personen (je vier Herren und Damen) zeitgleich im Saunabereich möglich. Die Besucherauslastung in der Sauna wird über die Ausgabe der Schrankschlüssel gesteuert. In der Trockensauna (Betrieb mit mindestens 80 Grad) können sich lediglich drei Personen gleichzeitig aufhalten, um die Abstandsregelungen zu gewährleisten. Das Dampfbad bleibt vorerst außer Betrieb. Es gibt nur ein Warmwasserfußbecken und die Anzahl der Ruheliegen und Sitzmöglichkeiten sind im Ruhebereich und im Saunagarten reduziert worden. Auf Aufgüsse und die Anreichung von Salz wird vorerst verzichtet. Für die Zeit der Einschränkungen werden reduzierte Tarife angeboten: Erwachsene: 6 Euro, Ermäßigte: 4 Euro, Kinder und Jugendliche: 4 Euro. 

Die Ehrenamtskartenbesitzer und Begleitpersonen für Schwerbehinderte haben freien Eintritt. Dies gilt rückwirkend auch für den Schwimmbadbetrieb. Irrtümlicherweise war hier eine entsprechende Regelung in der Tarifänderung vergessen worden. Eine Bezahlung mit der Geldwertkarte ist vorübergehend nicht möglich, da auf die ohnehin schon vergünstigten Tarife nicht noch weitere Rabatte gewährt werden sollen. Die neuen Tarife erlauben den Aufenthalt in der Sauna für eine Dauer von maximal 150 Minuten (2,5 Stunden). In den neuen Tarifen sind die reduzierten Mehrwertsteuersätze bereits enthalten. 

Auch die Öffnungszeiten der Sauna verändern sich: Montags bleibt die Sauna, wie bisher, geschlossen. Dienstags und mittwochs schließt die Sauna bereits um 20 Uhr (bisher 22 Uhr). Donnerstags entfällt der Vormittagsbetrieb. Donnerstag Nachmittag und Freitag ist wieder bis um 20 Uhr geöffnet. Samstag und Sonntag ist die Sauna von 12 bis 17 Uhr geöffnet (bisher 10-18 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare