Für mehr „grün“ in der Stadt

Marsberger Grüne stellen sich für die Kommunalwahl 2020 auf

Die Marsberger Grünen haben ihre Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 aufgestellt.
+
Die Marsberger Grünen haben ihre Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 aufgestellt.

Marsberg – Nicht nur in der Stadt weht ein Wind der Veränderung, auch bei den Grünen in Marsberg. Nach der Aufstellungsversammlung haben sich neben Altbewährtem auch bei den Wahlen einige Veränderungen und neue Kandidaten für die 17 Wahlbezirke und für die 11 Plätze der Reserveliste ergeben – „sehr erfreulich für die Mitarbeit im Team für mehr ,grün' in Marsberg“.

Nach der letzten Ratssitzung konnte für die Stadt und die Grünen einstimmig das Klimapaket geschnürt und auf den Weg gebracht werden. Genau hier wollen die Grünen für die Zukunft mit ihrem Programm anknüpfen. Neben Klima- und Artenschutz im Besonderen, stellen sich die Grünen vor Ort breit auf, mit den Hauptthemen: Digitalisierung, Jugend und Senioren, Schule und Bildung sowie Stadt- und Dorfentwicklung. Das gesamte Wahlprogramm wird in Kürze separat vorgestellt.

Die Wahlbezirke sind wie folgt aufgeteilt: 

  • Wahlbezirk 1 (Niedermarsberg: Albast, Gansau, Trift)): Gottfried Konze (Pensionär) 
  • Wahlbezirk 2 (Niedermarsberg: Am Fichtenhang, Am Schützenberg, Bombergweg): Harald Legge (Grundschullehrer) 
  • Wahlbezirk 3 (Niedermarsberg: Bredelarer Straße, Am Meisenberg): Peter Engels (Kunsttherapeut) 
  • Wahlbezirk 4 (Niedermarsberg: Am Bilstein, An der Wallmei, Bahnhofstraße): Christoph Wurm (Elektrotechniker) 
  • Wahlbezirk 5 (Niedermarsberg: Weist, Am Burghof, Hauptstraße): Christian Böttcher (Sozialmanager)
  • Wahlbezirk 6 (Am Rennufer): Oliver Misselke (Busfahrer) 
  • Wahlbezirk 7 (Obermarsberg, Niedermarsberg): Stefan Wilmer (Diplom-Sozialpädagoge) 
  • Wahlbezirk 8 (Bredelar, Padberg): Johannes Schröder (Pensionär) 
  • Wahlbezirk 9 (Beringhausen, Helminghausen, Padberg): Michael Hefer (Ergotherapeut) 
  • Wahlbezirk 10 (Giershagen, Bredelar): Franz Giller (Schreinermeister) 
  • Wahlbezirk 11 (Leimar, Borntosten, Udorf, Heddinghausen, Canstein): Reinhard Heithorst (Hygienefachkraft) 
  • Wahlbezirk 12 (Erlinghausen, Niedermarsberg): Sabine Bunse (Krankenschwester) 
  • Wahlbezirk 13 (Westheim): Ursula Müller (Schulassistenzdienst) 
  • Wahlbezirk 14 (Westheim, Oesdorf): Matthias Hüllen (Verwaltungsangestellter) 
  • Wahlbezirk 15 (Essentho, Oesdorf, Meerhof): Dorothea Weseloh (Rechtsanwältin) 
  • Wahlbezirk 16 (Essentho): Benjamin Bunse (Schornsteinfeger)  
  • Wahlbezirk 17 (Meerhof): Detlev Kleemann (Rentner)

Für die Reserveliste stellen sich die Grünen ebenfalls breit auf – mit elf Kandidaten. Die internen, ersten fünf Spitzenplätze belegen dabei: Christian Böttcher (derzeit Fraktionssprecher), Stefan Wilmer (derzeit Ratsmitglied), Oliver Misselke, Johannes Schröder und Reinhard Heithorst. Diesmaliges Ziel ist es den Wind der Veränderung in der gesamten Gesellschaft und natürlich in Marsberg zu nutzen und mehr Mandate im Stadtrat erreichen zu können. Mit dieser Hoffnung verbunden und dem Wunsch nach sich „endlich verändernden Mehrheitsverhältnissen in der Stadt, um deutlich mehr grüne und innovative Politik in Marsberg machen zu können“, stellen sich die Grünen wie folgt auf den Reservelisteplätzen auf:

Reserveliste Platz 1: Christian Böttcher

Reserveliste Platz 2: Stefan Wilmer

Reserveliste Platz 3: Oliver Misselke

Reserveliste Platz 4: Johannes Schröder

Reserveliste Platz 5: Reinhard Heithorst

Reserveliste Platz 6: Benjamin Bunse

Reserveliste Platz 7: Peter Engels

Reserveliste Platz 8: Harald Legge

Reserveliste Platz 9: Ursula Müller

Reserveliste Platz 10: Franz Giller

Reserveliste Platz 11: Detlev Kleemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare