Workshop mit 30 Teilnehmern

Mehr Platz zum Klettern: Studierende entwickeln Konzept für Egge-Diemel-Schulhof 

Die Schüler bauten zusammen mit den Projektleitern, Eltern und Lehrkräften ein Modell mit ihren eigenen Ideen und Wünschen.

Westheim. Für den Egge-Diemel-Schulhof soll ein neues Konzept entwickelt werden, wozu jetzt ein Workshop mit 30 Teilnehmern stattfand.

Acht Studierende der Landschaftsarchitektur aus Höxter setzten sich im Rahmen eines Seminars mit der Nachwuchsprofessorin Nora Huxmann bereits vor dem Ortstermin wissenschaftlich mit dem Thema der naturnahen Spielraumplanung auseinander.

Sie überlegten im Vorhinein, wie interessierte Schüler, Eltern und Lehrkräfte in den Entwurfsprozess eingebunden und deren Wünsche aufgenommen werden können. Es wurden sowohl die Kinder als auch die Lehrkräfte und Eltern interviewt und der Schulhof zusammen begangen. Mithilfe von Beispielbildern aus Katalogen und Zeitschriften erstellten die Kinder Collagen von ihrem Wunsch-Schulhof. Abschließend bauten alle zusammen ein Modell im Maßstab 1:100, in dem Ideen der Teilnehmer konkret verortet werden konnten.

Dringend gewünscht sind beispielsweise mehr Kletter- und Versteckmöglichkeiten, dafür soll ein Teil der versiegelten Fläche aufgebrochen werden. Ein fertiger Entwurf wird der Schule zum Semesterende, im Februar, von den Studierenden vorgelegt. Sobald die Finanzierung steht, soll es dann in mehreren Teilabschnitten in die Umsetzungsphase gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare