Europa zu Gast 

Meilerwoche in Giershagen: Festtage sind jeweils einem anderen europäischen Land gewidmet

Die heimischen Köhler Johannes Götte, Reinhard Nolte und Willi Raffenberg fiebern auf die dritten Meilerwochen in Giershagen hin, ist es doch ihr erster großer Meilerbau in alleiniger Verantwortung.

Giershagen - Schicht um Schicht wird der Meiler auf den Meilerplatz an der Grube Reinhard fachmännisch von den drei frischgebackenen Giershagener Köhlergesellen und ihren fleißigen Helfern errichtet. Am Samstag wurde letzte Hand angelegt, damit bei seiner feierlichen Entzündung am kommenden Freitag auch alles gelingt und am Ende wieder hochwertige Kohle entstehen kann. Zehn Tage lang gibt es dann, vom 23. August bis zum 1. September, bei den dritten Giershagener Meilerwochen ein buntes Programm mit vielen Highlights. Erstmals sind die Meilerwochen in Giershagen auch Gastgeber des Europäisches Köhlertreffens.

Zusammen mit den Köhlerfreunden der Zisterzienser Hardehausen organisiert der Förderverein „Unser Giershagen“ in diesem Jahr auch das 12. Europäische Köhlertreffen. Im Rahmen der Meilerwoche treffen sich circa 400 Köhler aus acht europäischen Ländern und aus 19 Regionen Deutschlands in Giershagen und Hardehausen. Deshalb steht die diesjährige Meilerwoche unter dem Motto „Europa zu Gast in Giershagen“. 

Die einzelnen Festtage sind, getreu diesem Motto, jeweils einem anderen europäischen Land gewidmet. Programm und Speisekarte sind von dem jeweiligen Partnerland inspiriert. Das Küchenteam unter Leitung von Willi Agel bietet für jeden Tag besondere landestypische Spezialitäten an. 

Eröffnungstag ist Europatag

Das Fest beginnt am Freitag, 23. August, mit dem Europatag. Höhepunkt ist am Abend das Entzünden des Meilers. Dazu werden neben Ehrengästen und den Euro-Köhlern gegen 18 Uhr auch viele Zuschauer aus der Region erwartet. Auf die drei Giershagener Köhler Johannes Götte, Reinhard Nolte und Willi Raffenberg wartet also die erste große Herausforderung unter den kritischen Augen von 400 Fachleuten. Außerdem wird die neue Europäische Köhlerliesel gekürt und ein Baumkreis aus acht Bäumen soll gepflanzt werden, symbolisch je einer für jedes am Europäischen Köhlertreffen teilnehmende Land. 

Sehnsuchtsland Italien

Am Samstag, 24. August, ist das Sehnsuchtsland Italien Mottoland der Meilerwoche – entsprechend romantisch wird es zugehen: Die Gruppe Saitenhieb aus Korbach wird mit Akustikgitarre, Mundharmonika und Gesang abends für eine „kuschelige“ Lagerfeueratmosphäre sorgen. Kulinarisch hat sich das Küchenteam um Willi Agel passende Gerichte einfallen lassen, jenseits von Pizza und Pasta, denn die italienische Küche hat weit mehr zu bieten. Auch die Liebhaber des italienischen Weins werden nicht zu kurz kommen. Für alle „Leckermäuler“ gibt es bereits am Nachmittag echt italienisches „Gelato“ oder Eiskaffee. Der Abend klingt mit der spektakulären Feuershow „Fire in Love“ aus. Auf alle verliebten Paare wartet zudem eine kleine Überraschung. 

Sonntag ist Kindertag

Sonntag, 25. August, ist Kindertag. Mit Asterix und Obelix geht es in das Reich der Gallier. Um 12.30 Uhr startet das Entenrennen (Anmeldungen ab 11 Uhr). Dann werden sich wieder Hunderte von Enten auf den hindernisreichen Weg von der Eickesbicke bis zum Meilerplatz machen. Enten können bereits vorab bei Stefan Henke, Edekamarkt in Giershagen oder bei Sport Kupitz in Marsberg erworben werden. In diesem Jahr werden nicht nur die schnellsten, sondern auch die am schönsten dekorierten Enten prämiert. 

Spielerisch werden die Anhänger von Asterix und Obelix immer wieder in „Kämpfe“ gegen die Römer verwickelt – die Kolpingsfamilie Giershagen hat hier die Regie übernommen. In der „Spazierstockwerkstatt“ können sich die Kinder die nötige Ausrüstung basteln. In der Steinmetzwerkstatt von Norbert Köchling kann man sich, passend zum 300. Todestag des Giershagener Bildhauers Heinrich Papen, eine Skulptur oder einen Hinkelstein meißeln. Das Malzelt bietet weitere kreative Betätigungsmöglichkeiten, die Strohburg Gelegenheit zum Austoben. 

Gegen 15.30 Uhr kommt Christoph Willeke mit seinen Wagyurindern auf den Meilerplatz und führt die Tiere zum Kuhlotto auf das Spielfeld. Auch hier gibt es tolle Preise für die Gewinner. In der Abenddämmerung können die Kinder gemeinsam in das Dorf zurückwandern. 

Seniorencafé am Mittwochnachmittag

Montags und dienstags ist Erholung vom Trubel angesagt, bevor es Mittwochnachmittag mit dem Seniorencafé weitergeht. Während man sich mit Kaffee und Kuchen stärkt, kann man sich vom Männergesangverein Giershagen unterhalten lassen. Dem Themenschwerpunkt „Unsere Heimat“ entsprechend werden Lieder von der Nordsee bis zu den Alpen, Gedichte und Geschichten dargeboten. Bei einem Quiz gilt es unter Beweis zu stellen, wie gut man sich in Giershagen auskennt. Mit offenem Singen am Lagerfeuer klingt ab 18 Uhr der Tag aus. Alle Mundharmonikaspieler sind eingeladen, dazu ihr Instrument mitzubringen. 

Irish-After-Work-Party am Freitag

Am zweiten Wochenende stehen zwei besondere Veranstaltungen auf dem Programm. Am Freitag, 30. August, steigt ab 18 Uhr die Irish-After-Work-Party mit dem Auftritt von drei irischen Livebands. Den Auftakt macht Morning Dew aus Beckum mit traditionellem Irish Folk. Um 20 Uhr wird es etwas rockiger, wenn Begbies Pint aus Canstein die Drumsticks übernimmt. Sham Rock’n Roll vom Feinsten bietet In Search of a Rose aus Lemgo ab circa 22 Uhr. 

Anfeuern beim MeilerRUN

Der Samstag, 31. August, beginnt mit dem ersten Giershagener MeilerRUN, einem Gelände-Hindernislauf, bei dem Ausdauer, Geschicklichkeit und Teamgeist gefragt sind. Anmeldungen dazu sind noch möglich, Start ist um 10 Uhr, die Startnummern werden ab 8.30 Uhr ausgegeben. Am Nachmittag treffen mehrere Musikvereine der Umgebung nach einem Sternmarsch auf dem Festgelände ein und präsentieren sich zunächst einzeln und ab 15.30 Uhr in einem gemeinsamen Konzert. 

Am Sonntag, 1. September, klingt die Meilerwoche mit dem Verkauf der Kohle aus den Meiler aus. Alle Veranstaltungen können bei freiem Eintritt besucht werden. Das Festgelände ist jeweils schon ab mittags geöffnet. Die Köhler freuen sich auch an Nicht-Veranstaltungstagen über einen Besuch und beantworten gerne Fragen.

Anreise 

Der Meilerplatz liegt bei der Freizeitanlage Grube Reinhard an der Diemel. Wegen der Sperrung der Straße aus Richtung Bredelar ist er von der B 7 nur über den Abzweig Obermarsberg, bzw. über Padberg und Adorf zu erreichen. Unmittelbar am Meilergelände gibt es für Pkw nur Behinderten-Parkplätze. Ein Großparkplatz befindet sich am Friedhof Giershagen bei der Kluskirche. Von dort führt ein gut begehbarer, circa 1,2 Kilometer langer Fußweg zum Meiler. Außerdem gibt es an allen Veranstaltungstagen einen Shuttleservice vom Dorfzentrum/Kirchplatz und dem Großparkplatz zum Festgelände. Empfehlenswert ist auch die Anreise mit dem Fahrrad, da der Meilerplatz direkt am Diemelradweg liegt. Weitere Informationen, Shuttlefahrplan, Anfahrtsskizze und Speisekarte, gibt es unter www.meilerwoche.com und zum Meilerrun unter: https://meilerrun.giershagen.de.

Es geht auf die Zielgerade: Am vergangenen Wochenende wurde der Meiler in Giershagen aufgeschichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare