Naturerlebnispfad feiert am 1. Mai Saisoneröffnung

Neuer Brunnen in Meerhof

Mit viel körperlicher Arbeit wurde eine Brücke über den See gebaut. Foto: M. Piechulek

Was hat sich im Meerhofer Naturerlebnispfad im Laufe des Winters verändert? Diese Frage beantworteten die Verantwortlichen kurz vor der Saisoneröffnung am kommenden Mittwoch, 1. Mai.

Ernst-Heinrich Uber, leitender Forstdirektor des Regionalforstamtes Hochstift, Marsbergs stellvertretener Bürgermeister Johannes Wüllner, Ortsvorsteher Hans Josef Dülme und vier rüstige Rentner des Eggegebirgsverein Abteilung Meerhof haben sich am Eingang des Erlebnispfades zusammengefunden, um sowohl über die Änderungen im Naturerlebnispfad als auch über den Ablauf der Saisoneröffnungsfeier am 1. Mai aufzuklären.

Ernst-Heinrich Uber berichtete, dass dank der Mitarbeit vieler Freiwilliger als auch der Auszubildenden beim Forstamt Hochstift – 16 an der Zahl – die einzelnen 24 Interaktivstationen, die mittlerweile zwölf Jahre dem Naturerlebniswald dienen, in Stand gehalten und gepflegt wurden. Unter anderem Skulpturen, eine Köhlerhütte oder ein überdimensionales Vogelnest sollen sowohl Erwachsene als auch Kinder über die Abläufe in der Natur aufklären. Dieses Jahr soll der neue Brunnen vorgestellt werden. Für dessen Besichtigung war es notwendig, eine neue Brücke über den See zu bauen.

Bevor allerdings viel körperliche Arbeit zum Erhalt und der Widerherstellung der einzelnen Stationen zum Tragen gekommen sind, rauchten die Köpfe, um effektive und kreative Ideen zu entwickeln. Sowohl finanzielle als auch direkte Spender sind willkommen, sich an dem Gesamtprojekt zu beteiligen.

Zur Saisoneröffnungsfeier am kommenden Mittwoch, 1. Mai, bewirtet der Vogelverein Meerhof bereits um 11 Uhr die Gäste mit Getränken und Speisen. Die offizielle Begrüßung findet um 14 Uhr statt. (Von Marika Piechulek, marsberg@sauerlandkurier.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare