Kathrin Heinrichs bietet Mix aus Krimi und Komik

Neuer Sauerland-Krimi

Kathrin Heinrichs, Sauerländer Autorin, präsentiert „Krimi und Komik“ in der LWL-Klinik Marsberg.

Ihre Leser haben schon lange darauf gewartet: Nun hat die Autorin und Kabarettistin Kathrin Heinrichs ihren neunten Sauerland-Krimi herausgebracht. Außerdem ist ein frischer Band ihrer Satiren auf dem Markt.

Am Donnerstag, 6. Februar, wird Kathrin Heinrichs ab 19.30 Uhr im Festsaal der LWL-Klinik Marsberg ihre neuen Werke präsentieren.

„Heimatrausch“ heißt der Roman, der für Hauptfigur Vincent Jakobs mit einem feucht-fröhlichen Silvesterabend beginnt. Tatsächlich scheint der Rheinländer endlich angekommen in seiner neuen Heimat. Als dann jedoch der Sohn einer befreundeten Familie spurlos verschwindet, beginnt ein Albtraum, den man seinen schlimmsten Feinden nicht gönnt.

Wer Kathrin Heinrichs kennt, weiß, dass in ihren Krimis neben der Spannung auch der Humor nicht zu kurz kommt.

Bei der Lesung versteht die Autorin es zudem, durch kabarettistische Plaudereien zu unterhalten. Das gilt natürlich auch, wenn sie aus ihrem neuen Satireband vorliest. „Nellys Leben steht kopf“ ist ein Feuerwerk aus munteren Alltagsbeobachtungen und spritzigen Ideen.

Nelly, Mutter von drei Kindern, schlägt sich auf trostlosen Spieleabenden herum und amüsiert sich über Telefonate zu dritt. Sie diskutiert beim Tierarzt über Hühner-Burnout und fragt sich, ob Erlebnis-Kindergeburtstage demnächst ins Atomkraftwerk führen. Heinrichs’ Nelly-Geschichten sind witzig, würzig und wahr – und sorgen dafür, dass den Zuhörern vor Lachen Hören und Sehen vergeht.

Ein Mix aus Krimi und Komik erwartet die Zuhörer bei der Lesung von Kathrin Heinrichs, zu der die Marsberger LWL-Einrichtungen im Rahmen ihres Jubiläumsjahres für den 6. Februar in den Festsaal, Weist 45, einladen. Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen zum Jubiläumsprogramm anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Marsberger LWL-Einrichtungen gibt es im Internet unter www.lwl-klinik-marsberg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare