Laternenfenster als Alternative

Neues aus Meerhof: Martinszug abgesagt, Neue Mitte fast fertig

Die „Neue Mitte“ Meerhof ist fast fertig. Es fehlen aber noch einige Sitzbänke, Spielgeräte und Seniorensportgeräte.
+
Die „Neue Mitte“ Meerhof ist fast fertig. Es fehlen aber noch einige Sitzbänke, Spielgeräte und Seniorensportgeräte.

Gute und schlechte Nachrichten: In der letzten Ortsbeiratssitzung wurde nach kurzer Diskussion beschlossen, den Martinsumzug 2020 in Meerhof abzusagen. Die vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen lassen sich nicht einhalten. Dafür ist die „Neue Mitte“ Meerhof fast fertig. Es fehlen aber noch einige Sitzbänke, Spielgeräte und Seniorensportgeräte.

Meerhof - Der Verein Klassengeist Meerhof betont ausdrücklich, dass die Zusammenarbeit mit der Stadt Marsberg, mit den Arbeitern und vor allem mit den vielen freiwilligen Helfern aus dem Ort, hervorragend geklappt hat. Weitere Spenden für das Objekt nimmt der Klassengeist gern entgegen. Somit ist es nicht verwunderlich, das schon ein neues Projekt in Planung ist. Die Neugestaltung des Eingangs zum Naturerlebnis Wald. Hierfür gibt es Fördergelder und die Stadt Marsberg wird hierzu den Rat der Stadt mit der Aufnahme dieses Projektes beauftragen.

Und auch wenn der Martinszug ausfällt - so ganz soll St. Martin in Meerhof nicht ausfallen: Im Kindergarten „Wirbelwind“ soll das pädagogisch tätige Personal den Kindern das Brauchtum St. Martin näher bringen und an alle Kinder einen Stutenkerl verteilen. Die Egge-Diemel-Grundschule bekommt vom Ortsbeirat für diesen Zweck eine Geldspende. Auch hier soll den Kindern St. Martin näher gebracht werden. Alle Kinder aus Meerhof können sich an der Aktion „Laternenfenster“ beteiligen. In der Zeit vom 1. bis 11. November wird eine oder werden mehrere Laternen in einem Fenster, (möglichst zur Straßenseite), aufgehangen. Die Laternen sollen mit LED-Kerzen oder LED-Lichtern bestückt werden und für Zusammenhalt in den schwierigen Zeiten stehen.

Weitere Sachstandsberichte gab der Ortbürgermeister Hans-Josef Dülme zu den folgenden Themen an den Ortsbeirat weiter: Kindergartenanbau, Neubaugebiet, Funkmast Telekom und Umsetzung Glascontainer. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare