16 Einsatzkräfte vor Ort

Pkw-Brand auf der Landstraße: Feuerwehr verhindert Ausbreiten der Flammen

+

Essentho - Ein Pkw-Brand auf der L549 zwischen Essentho und Marsberg hat am Samstagabend die Löschgruppe aus Essentho auf den Plan gerufen. Da die Einsatzkräfte die Einsatzstelle zügig erreichten, konnte der Brand schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Gegen 19.45 ging die Alarmierung bei der Löschgruppe Essentho ein. Nur kurz danach rückten die ersten Einsatzkräfte aus – im Vorfeld einer Geburtstagsfeier hatte man sich bereits kurz vorher am Gerätehaus getroffen.

Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass der Kleinwagen über eine nachgerüstete Autogas-Anlage verfügte. Durch das frühe Eintreffen der Einsatzkräfte führte dies aber nicht zu besonderen Schwierigkeiten: Das Feuer blieb auf den Motorraum begrenzt, ein Übergreifen auf die gesamte Karosserie konnte verhindert werden.

Unter Atemschutz konnte ein Trupp mit dem Schnellangriff das Feuer zügig löschen. Dabei setzten sie auch eine Netzmittelpatrone ein, um eine bessere Löschwirkung zu erzielen. Dies hatte auch den gewünschten Effekt, so dass der ebenfalls aufgebaute Schaumangriff nicht mehr zum Einsatz gebracht werden musste. 

Neben der Brandbekämpfung sicherten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle, leuchteten diese aus und unterstützten die Polizei beim Absperren der Landstraße. Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt, bevor sie von der Polizei wieder freigegeben wurde. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Im Einsatz waren 16 Einsatzkräfte der Löschgruppe Essentho, nach einer knappen Stunde konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle wieder verlassen. 

Lesen Sie auch:

Rettungshubschrauber im Einsatz: Verkehrsunfall in den Morgenstunden

Auf Stauende gekracht: Sauerländer stirbt bei Unfall auf der A33 - Kinder sitzen mit im Auto

Einbruch in Getränkemarkt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare