Hilfesuchende und Helfende zusammenbringen

Plattform „westheim+“ unterstützt lokales Zusammenleben - gerade in der Coronakrise

+
Die erste Ideenwerkstatt in Westheim fand im Februar statt.

Westheim - Als ein Ergebnis der Westheimer „Ideen- und Zukunftswerkstatt“ - veranstaltet durch den Ortsbürgermeister Franz-Josef Weiffen sowie dem Förderverein „Dorfgemeinschaft - Unser Westheim“ -  entstand unter anderem ein Arbeitskreis „WestApp“, der sich der Einführung einer „DorfApp“ widmete.

Nach gründlicher Recherche bezüglich bereits vorhandener Lösungen, begleitet von intensiven Kontakten mit den örtlichen Vereinen, wurde schließlich entschieden, auf Basis der im Bereich der Gemeinde Diemelstadt und Lichtenau bereits genutzten Plattform CROSSIETY zunächst eine „digitale Dorfbank“ einzurichten. 

"Bei westheim+ handelt es sich um unseren Versuch, das lokale Zusammenleben digital zu unterstützen, zu fördern und entsprechend zu bereichern", erklärt der Ortsbürgermeister. Die Vermittlung/Verbreitung von lokalbezogenen Neuigkeiten und Veranstaltungen sowie die Bereitstellung einer regionalen Kommunikations-Plattform bilden einen Schwerpunkt von „westheim+“. Anlässlich der aktuellen Situation (Stichwort: „Corona“) bietet „westheim+“ schließlich auch die Möglichkeit der gezielten Unterstützung einzelner Initiativen und Gruppen sowie Hilfesuchenden und Helfenden. „westheim+“ lebt letztlich durch die Nutzer selbst. 

Die Erst-/Einmalige Registrierung ist jederzeit über die Website https://crossiety.app/login möglich. 

Für Nachfragen, Kritik und Anregungen steht darüber hinaus folgende eMail-Adresse zur Verfügung: westheim.plus@gmail.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare