Kulturring startet mit Kabarett in die Theater- und Konzertsaison

Politik mit viel Humor

Kabarettistin Anny Hartmann kommt am Freitag, 5. September, mit ihrem aktuellen Programm nach Marsberg.

Humorvoll „auf die Zehen der Mächtigen tretend“, eröffnet die Kabarettistin Anny Hartmann am Freitag, 5. September, die Saison des Kulturrings Marsberg mit ihrem aktuellen Programm „Ist das Politik, oder kann das weg?“.

Für die Aufführung im Theatersaal des Carolus-Magnus-Gymnasiums, Beginn 20 Uhr, verlost der SauerlandKurier fünfmal zwei Karten.

Für die Teilnahme einfach am Dienstag, 2. September, in der Zeit von 15 bis 15.05 Uhr unter der Gewinn-Hotline %  02 91/99 91 20 anrufen. Die ersten fünf Anrufer gewinnen automatisch je zwei der begehrten Karten.

Anny Hartmann bringt Licht ins Dunkel der politischen Tagesnachrichten und trennt echte Aufreger von puren Ablenkungsmanövern. Sie ist unbequem und gesellschaftskritisch, das aber mit viel Humor. Mit scharfem Blick und Pointen zeigt die Kabarettistin, wie lustig Politik sein kann. Die nächste Veranstaltung des Kulturrings – „Immer und überall Volltreffer“, ist ein Familienkonzert mit Daniel Kallauch am Sonntag, 21. September. Der Liedermacher bietet Mitmachmusik für Klein und Groß. Damit alle ihren Spaß haben, zahlen auch Erwachsene nur den reduzierten Eintritt. Das Konzert im Theatersaal des Carolus-Magnus-Gymnasiums beginnt um 17 Uhr. Für beide Veranstaltungen gibt es ab sofort Karten im Vorverkauf bei Laguna Reisen in der Hauptstraße, Marsberg. Mit einem A-capella-Konzert der 6-Zylinder aus Münster geht es am Freitag, 24. Oktober, nach den Ferien weiter im Programm.

Die Lachmuskeln werden strapaziert

Auch bei der nächsten Veranstaltung werden die Lachmuskeln strapaziert: Der Kabarettabend am 7. November ist in Kooperation mit der LWL-Klinik entstanden. Passend heißt es im Festsaal der Klinik am Weist mit Sybille Bullatschek: „Volle Pflegekraft voraus“.

Der 15. November ist Familientag: Für das Musical „Conni“ des Kölner Cocomico-Theaters gelten erneut die familienfreundlichen Einheitspreise. Am 16. November lädt der Kulturring zu einem Konzert in den Großen Saal des Bürgerhauses ein. Das Duo Franziska Pietsch (Violine) und Detlef Eisinger (Piano) spielt die berühmte Kreutzersonate von Beethoven. Um junge Menschen mit klassischer Musik vertraut zu machen, ist das Konzert für alle unter 14 Jahren frei. Ein Highlight der Saison ist die Neujahrsgala. Am 10. Januar heißt es, auf zur „Brazil Tropical Night“ – Tänzer und Musiker aus Rio und Salvador sorgen mit Livemusik für südamerikanisches Flair. Vor der Aufführung gibt es einen Sektempfang; Veranstaltungsbeginn ist 19 Uhr.

Am 18. Januar steht die erste Theaterfahrt nach Dortmund an. Es geht ins Ballett – Schwanensee steht auf dem Programm. „Das Dortmunder Ballett hat sich unter seinem Choreographen Xin Peng Wang ganz stark entwickelt. Die Tänzer sind große Klasse“, weiß Klaus Dropmann, Erster Vorsitzender des Kulturrings. Am 7. März geht es weiter mit Kultur on Tour: nach Kassel in den Rosenkavalier. Diese Veranstaltung ist mit einem Abendimbiss im Theater verbunden. Für beide Fahrten läuft die Anmeldung über das Kulturamt der Stadt Marsberg, Peter Sauerland, Lillers-Straße 8, % 0 29 92/60 22 16.

Besinnlich geht es beim Kerzenkonzert in der LWL-Kirche am 1. März zu, wenn Panflöte und Harfe gemeinsam erklingen. Der März ist auch der Monat des Kindertheaters: Am 10. März für die Kindergärten mit einem Figurentheater – und am 25. und 26. März für die Grundschulen mit den Bremer Stadtmusikanten. Die Aufführungen sind für die Kindergärten und Schulen Marsbergs und die Anmeldungen erfolgen auch über diese Einrichtungen.

Am 17. April werden die Lachmuskeln erneut provoziert, wenn die Weibsbilder „Botox to go“ propagieren. Diese Veranstaltung ist im Vorjahr ausgefallen und wird somit nachgeholt. Wenn jemand noch in Besitz von Karten ist; diese haben ihre Gültigkeit behalten. Für diese Veranstaltung ist der Kulturring zu Gast im Kloster Bredelar. Mit „Die schöne Müllerin“ wird es am 26. April wieder klassisch: Georg Poplutz (Gesang) wird von Antje Asendorf und Stefan Hladek auf der Gitarre begleitet. Das große Finale feiert der Kulturring Open Air am 30. Mai auf dem Kirchplatz mit Sir Price.

Das Programmheft erscheint zum Saisonauftakt am 5. September – das ist auch der offizielle Beginn des Vorverkaufs für alle Veranstaltungen, bis auf die ersten beiden, für die es ab sofort Karten gibt. Der Eintrittspreis beträgt 18 Euro im ersten und 15 Euro im zweiten Rang. Jugendliche zahlen jeweils die Hälfte. Tickets an der Abendkasse haben einen Aufschlag von zwei Euro. (Von Kristin Sens, marsberg@sauerlandkurier.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare