Hoffnung und Zuversicht

Restkarten für „Sommer im Garten“

Kölner Band Brings
+
Die Karten für Brings und Kasalla waren jeweils innerhalb von wenigen Minuten vergriffen. Umso mehr freut sich die Bruderschaft, dass nun ein begrenztes Kontingent (Rückläufer aus der Domstadt) erneut in den Verkauf gehen kann.  

Was ist das Besondere am „Sommer im Garten“? Einiges: Kassalla, Brings, die Räuber“ & Co. sorgen dafür, dass nach einer langen, bleiernen Zeit des Lockdowns (dem auch das Schützenfest der Schützenbruderschaft St. Magnus Niedermarsberg erneut zum Opfer gefallen ist) Hoffnung und Zuversicht zurück in die Stadt an der Diemel kehren.

Niedermarsberg - Wie sehr die Bevölkerung darauf wartet, gemeinsam zu feiern, den Sommer zu genießen und einfach einen wunderschönen lauen Sommerabend bei Burgern, Bier und professioneller Live-Musik zu verbringen, hat der Vorverkauf gezeigt.

Die Karten für Brings und Kasalla waren jeweils innerhalb von wenigen Minuten vergriffen. Umso mehr freut sich die Bruderschaft, dass nun ein begrenztes Kontingent (Rückläufer aus der Domstadt) erneut in den Verkauf gehen kann.

Restkarten - schnell sein lohnt sich

Am kommenden Dienstag, 6. Juli, um 12 Uhr sind die Restkarten ausschließlich online unter www.brings-ticket.com zu beziehen – schnell sein lohnt sich also.

Selbst wenn die Karten für Brings und Kasalla sicherlich erneut schnell weg sein werden – die anderen Künstler gehören ebenso zum „who is who“ der Kölschen Musikszene. „Stellen Sie sich selbst mal auf die Probe, wie viele Titel Sie von den Räubern („Für die Iwigkeit“) kennen und wie grandios-mitreißend Livemusik mit Bläsersatz wie bei der „Rhythmussportgruppe“ sein kann“, lädt die Bruderschaft ein.

Vier besondere Tage

Besonders dankbar ist die Schützenbruderschaft für einen engen, fürwahr nicht alltäglichen Schulterschluss mit dem Musikverein Marsberg sowie mit beiden Niedermarsberger Spielmannzügen, die von Anfang an mit im Boot sind und mit zahlreichen motivierten Helfern für einen reibungslosen Ablauf sorgen, so dass auch trotz den nicht ganz einfachen pandemischen Rahmenbedingungen ein ungetrübter Festgenuss gewährleistet ist. Die Schützenbruderschaft freut sich auf vier besondere Tage:

  • Donnerstag, 12. August: Klüngelköpp, Rabaue, Big Maggas, Rhythmussportgruppe
  • Freitag, 13. August: Brings
  • Samstag, 14. August: Kasalla
  • Sonntag, 15. August, 12 Uhr: „Herrengedeck“
  • Sonntag, 15. August, 19 Uhr: Räuber, Swinging Funfares

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare