Schäferhund beißt zu

Mit schweren Bissverletzungen musste ein Labrador nach einem Spaziergang am vergangenen Dienstagvormittag beim Tierarzt behandelt werden. Seine Besitzerin war gegen 10.25 Uhr mit dem Labradormischlingsrüden in der Paulinenstraße spazieren gegangen.

Ihr Hund war angeleint, wie die Polizei berichtet. In Höhe der dortigen Bahnunterführung wurde er plötzlich von einem großen, schwarzbraunen Schäferhund angefallen. Der Schäferhund verbiss sich derart in den Labradormischling, dass das Tier später mit schweren Bissverletzungen in einer Tierklinik behandelt werden musste. Der zur Zeit des Angriffs herrenlose Schäferhund lief in Richtung Paulinenuelle weg.

Hinweise nimmt die Polizei Marsberg unter Tel.: 0 29 92/90 20 00 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare