Neuer Termin im Mai 2021 geplant

St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Helminghausen verschiebt Jubiläumsschützenfest

+
Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Helminghausen verschiebt das für Mai geplante Jubiläumsschützenfest.

Helminghausen. Die Coronakrise hat nun auch Auswirkungen auf das Schützenfestjahr in Helminghausen. Das für Mai geplante Jubiläumsschützenfest wird auf das kommende Jahr verschoben.  

Schweren Herzens hat sich der geschäftsführende Vorstand der Schützenbruderschaft St.-Sebastianus in Helminghausen dazu entschlossen, das geplante Jubiläumsschützenfest am 15. und 16. Mai 2020 abzusagen. Die Bruderschaft blickt in diesem Jahr auf eine 125-jährige Geschichte zurück und wollte dieses Jubiläum  im Mai gefeiert. 

Frühzeitige Absage schafft Planungssicherheit

Vom Feldgottesdienst vor der Staumauer bis zu den Fahnenschwenkern aus Nordholland war alles organisiert, aber das Fest muss nun verschoben werden. Der Vorstand war sich einig, dass angesichts der schlimmen Krise in Deutschland eine Veranstaltung in der geplanten Größenordnung auch in naher Zukunft nicht durchführbar und verantwortbar sein wird. 

Das Jubiläumsschützenfest soll nun um ein Jahr verschoben werden und ein neuer Termin im Mai 2021 wird bereits ins Auge gefasst. Zu der Absage zu dem noch recht frühen Zeitpunkt hat man sich entschieden, um für alle Beteiligten Planungssicherheit zu schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare