Ladestation für Elektrofahrzeuge eingerichtet

„Tankgäste“ willkommen

Eyk Schröder (2.v.li.) freut sich zusammen mit Bewohnern und Mitarbeitern über die Inklusionsladestation vor dem LWL-Pflegezentrum.

Viele Länder haben seit 2006 die UN-Menschenrechtskonvention unterschrieben, die Menschen mit Behinderungen eine unabhängige Lebensführung und die volle Teilhabe in allen Lebensbereichen ermöglichen soll.

Ein gutes Beispiel dafür ist das LWL-Pflegezentrum Marsberg. 2013 zogen die 80 Bewohner der Einrichtung vom „Stadtberg“ in den Neubau am Glindeplatz 3. Damit die Bewohner – Nutzer von Elektrorollstühlen – die Innenstadt noch besser barrierefrei erreichen können, wurde jetzt Marsbergs erste Inklusionsladestation vor der Einrichtung installiert. Davon profitieren nicht nur die Bewohner, sondern auch Mitarbeiter und Besucher, denn die Steckplätze können von allen Elektromobilfahrern kostenlos genutzt werden. Egal, ob Rollstuhl- oder E-Bike-Fahrer, „Tankgäste“ sind im LWL-Pflegezentrum willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare