„Gewaltiger Rückenwind“

Thomas Schröder ist Bürgermeisterkandidat der CDU Marsberg

Mit klarer Mehrheit von über 95 Prozent wurde Thomas Schröder (2.v.r.) zum Bürgermeisterkandidaten für die CDU Marsberg gewählt.

Marsberg/Erlinghausen – Die CDU Marsberg hat in ihrer Aufstellungsversammlung in der Schützenhalle Erlinghausen ihre Kandidaten zur Kommunalwahl festgelegt.

Mit einer guten Mischung aus Kandidaten mit langjähriger Erfahrung und jungen Leuten möchte der CDU Stadtverband in den Wahlkreisen für den Stadtrat weiterhin verantwortungsvolle Arbeit für Marsberg und seine Dörfer leisten. 

Bei der Aufstellung des Bürgermeisterkandidaten stimmte die Versammlung mit einer überwältigenden Mehrheit von mehr als 95 Prozent für Thomas Schröder und folgte damit dem Vorschlag des Stadtverbandsvorstands und der Findungskommission. Dazu der Vorsitzende Michael Rosenkranz: „Dieses Ergebnis ist ein gewaltiger Rückenwind für Thomas Schröder. Ich freue mich auf einen gemeinsamen und erfolgreichen Wahlkampf.“ Die anwesenden Abgeordneten Prof. Dr. Patrick Sensburg, MdB und Matthias Kerkhoff, MdL sowie Landrat Dr. Karl Schneider gehörten zu den ersten Gratulanten und sicherten Schröder ihre bestmögliche Unterstützung zu. 

Der 54-jährige Erlinghauser Thomas Schröder kann als Ortsbürgermeister und Mitglied des Kreistags auf eine jahrelange Erfahrung in der ehrenamtlichen Politik zurückblicken. Neben seinen Kernzielen einer zuverlässigen Gesundheitsversorgung und guten Lebensbedingungen für junge Leute möchte er mit ehrgeizigen Projekten wie dem Anbau eines Außenschwimmbads und dem Ausbau des Mobilfunknetzes die Attraktivität der Stadt weiter fördern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare