Polizei kassiert Führerschein ein

Auto kracht gegen Straßenlaterne und Mauer - Fahrer alkoholisiert am Steuer

+
Der BMW des Mannes wurde erheblich beschädigt.

Marsberg - Ein 25-jähriger Autofahrer ist am Dienstagabend in Marsberg gegen eine Straßenlaterne gefahren. Doch er hätte gar nicht am Steuer sitzen dürfen.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 22 Uhr auf der Straße "Am Meisenberg". Dort kam der junge Mann aus Willebadessen "aufgrund seines Alkoholkonsums" von der Straße ab, teilt die Polizei mit. 

Dabei kollidierte der Wagen erst mit einer Straßenlaterne und anschließend mit einer Mauer. Der Fahrer sowie die drei Mitfahrer blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt. Allerdings hätte der 25-Jährige überhaupt nicht fahren dürfen: Ein Alkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von 1,4 Promille.

Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein ist er vorerst los, zudem erwartet ihn ein Strafverfahren. 

Lesen Sie auch: 

Frontalcrash auf Landstraße: Auto stürzt Böschung hinab - Fahrerin (32) schwer verletzt

Mercedes McLaren rutscht auf A45 unter Leitplanke her: Fahrer (55) in Lebensgefahr

Streit eskaliert: Mann (29) absichtlich mit Auto angefahren und schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare