Die Freude ist riesig

235. Schuss bringt Daniel Guntermann die Königswürde in Dreislar

+
Daniel und Simone Guntermann sind das neue Königspaar der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Dreislar. Sie präsentierten sich am Montag im Festzug.

Dreislar. Daniel und Simone Guntermann sind im 114. Jahr der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Dreislar das neue Königspaar. Somit traten die beiden am vergangenen Montag die Nachfolge von Gerhard und Annette Steden an. Sie regieren nun für ein Jahr die Schützen.

Nach einem interessanten Vogelschießen unter der Vogelstange bei der Schützenhalle konnte sich Daniel Guntermann schließlich um 12.10 Uhr und mit dem 235. Schuss als neuer Regent feiern lassen. Als seine Schützenkönigin erwählte der 33-jährige Elektriker bei der Firma Borbet in Hesborn seine Gattin Simone.

Gute Stimmung beim Hochfest 

Die Freude bei den neuen Majestäten Daniel und Simone Guntermann war riesig – nicht zuletzt, weil ihre Töchter Mara und Lea Kinderschützenköniginnen des Dreislarer Schützennachwuchses sind. Den Apfel eroberte Mike Schüngel, das Zepter ging an Robin Steden. Die Krone fiel bei Michael Kappen. Vizekönig der St.-Hubertus-Schützen wurde Thomas Kappen. Im Festzug am Montagabend präsentierte sich dann das neue Königspaar den zahlreichen Gästen am Straßenrand. Als Festmusik sorgte die Kapelle aus Liesen für richtig gute Stimmung und Feierlaune während des Schützenfestes in Dreislar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare