1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Medebach

Andre Kappen gibt bei Dreislarer Löschgruppe nach zwölf Jahren Amt weiter

Erstellt:

Kommentare

Bei der Versammlung: Andre Kappen, Daniel Guntermann, Thomas Niggemann und Herbert Kordes.
Bei der Versammlung: Andre Kappen, Daniel Guntermann, Thomas Niggemann und Herbert Kordes.

Dreislar. Bei der Generalversammlung der Löschgruppe Dreislar gab es eine wichtige Veränderung: Neuer Löschgruppenführer und Erster Vorsitzender ist nun Daniel Guntermann. Zuvor begrüßte der bisherige Löschgruppenführer und Erster Vorsitzender Andre Kappen zur Versammlung neben der Wehrführung, vertreten durch Stadtbrandinspektor Herbert Kordes, auch das Ratsmitglied Johannes Rabe sowie den Vertreter Hermann Bonacker vom Ortsvorsteher-Team, Aktive und ehemalige aktive Kameraden sowie einige passive Mitglieder.

Nach den Protokollverlesungen und des Kassenberichtes wurden in den Tätigkeitsberichten der Aktiven-Abteilung und der Jugendfeuerwehr zahlreiche Aktivitäten im vergangenen Jahr vorgestellt. In den Einsätzen wurden 27 Einsatzstunden geleistet, des Weiteren 796 Dienststunden und 365 Übungsstunden. Bei der Jugendfeuerwehr gab es 870 Dienst- und Übungsstunden.

Auch hier wurde darüber hinaus einiges an Freizeitaktivitäten angeboten. In der Jugendfeuerwehr, die zusammen mit Berge, Medelon und Neukirchen eine Gruppe bilden, sind zur Zeit 14 Jugendliche, davon drei aus Dreislar.

Feier am morgigen Samstag

Unter dem Punkt Wahlen gab es einen Wechsel in der Löschgruppenführung. Nach zwölf Jahren als Löschgruppenführer und Erster Vorsitzender stellte Andre Kappen sein Amt zur Verfügung, da er seit November 2017 auch das Amt des stellvertretenden Wehrleiters der Feuerwehr Medebach innehat. Er bedankte sich für die langjährige gute Zusammenarbeit innerhalb der Löschgruppe mit den anderen Löschgruppen aus dem Stadtgebiet, inbesondere beim Löschzug Süd, sowie bei den ortsansässigen Vereinen. Als neuer Löschgruppenführer und Erster Vorsitzender wurde Daniel Guntermann gewählt und anschließend vom Wehrführer Herbert Kordes ernannt. Als stellvertretender Löschgruppenführer wurde Thomas Niggemann gewählt und vom Wehrführer ernannt. Thomas Mause wurde als Kassierer wiedergewählt. Des Weiteren wurden Themen bezüglich Fahrzeugbeschaffung und Umbau des Gerätehauses für das neue Fahrzeug besprochen.

Am morgigen Samstag, 18. August, feiert die Löschgruppe zusammen mit der Musik und dem Schwerspatmuseum den zehnjährigen Geburtstag am neuen Standort „Am Scheidt 2“ (siehe Seite 2 in dieser Ausgabe).

Im Anschluss an die Versammlung gab es für den scheidenden Löschgruppenführer eine Überraschung: Die Frauen der gesamten aktiven Mannschaft sowie die Führung der benachbarten Löschgruppen vom Löschzug Süd überreichten ihm ein kleines Dankschön.

Auch interessant

Kommentare