Christof und Judith Nölke regieren die Schützen

Ein besonderes Schützenfest: Neuer Medebacher König nimmt Ehefrau zur Königin

+
Christof und Judith Nölke regieren nun für ein Jahr die Schützen.

Medebach. Jubel in der Hansestadt: Christof und Judith Nölke sind das neue Königspaar der St.-Sebastianus-Schützen – und das ist etwas ganz Besonderes. Schließlich hat der König mit einer Tradition gebrochen. Bisher war es bei den Medebacher Schützen nicht üblich, die Ehefrau zur Königin zu nehmen.

Christof und Judith Nölke treten somit die Nachfolge von Valeri Helfrich und Anna-Lena Köster an. Nach einem packenden Zweikampf mit Florian Scheuermann setzte sich schließlich Christof Nölke um 11.55 Uhr mit dem 300. Schuss durch und ließ sich als neuer Schützenkönig feiern. Als seine Schützenkönigin erwählte der 37-jährige Assistent der Geschäftsleitung der Firma Paul Köster in Medebach seine Gattin Judith. Neben dem neuen Regenten zeigte sich Rene Schnellen besonders treffsicher: Er holte die Krone und den Apfel. Florian Scheuermann schoss die Krone und den rechten Flügel. Der linke Flügel fiel bei Christian Nölke. Auch der ein oder andere Regenschauer beim Vogelschießen tat der guten Stimmung keinen Abbruch: Die Medebacher feierten wie eh und je. Beim Festzug am Samstagnachmittag präsentierten dann die St.-Sebastianus-Schützen mit Christof und Judith Nölke ihre neuen Majestäten. Auch das Hofstaatgefolge bekam natürlich viel Zuspruch. Mit einem erneuten Festzug am Sonntag war einer der zahlreichen Glanzpunkte des harmonischen Schützenfestes in Medebach erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare