Christ ohne Kirche?

Pfarrer Dr. Funder bei seinem Vortrag im Kolpinghaus.

Rund 130 Personen hatten sich zum ersten Ü-Sechziger-Nachmittag im Kolpinghaus Medebach eingefunden. Im Mittelpunkt stand ein Referat zum Thema "Kirchenkritik".

Nach einem kurzen Rückblick auf 2011 und einer Ausschau auf 2012 sowie nach Kaffee und Kuchen sprach Pfarrer Dr. Achim Funder zum Thema: "Guter Christ - auch ohne Kirche? Gedanken zur Kirchenkritik".

Seine Ausführungen endeten in einem klaren "Nein" zu dieser Frage. Die Kirche gehöre von Anfang an zum Christsein dazu, auch wenn es hier und da mal nicht alles so glatt und rund laufe. Eine echte Verwirklichung und das Leben als Christ ist nach Dr. Funders Ausführungen nur in der Gemeinschaft aller Christen und nur in der Kirche möglich.

Nach einer eingehenden Erläuterung und Begründung hierzu kamen zum Schluss drei Messdiener als Sternsinger und trugen ihr Lied vor. Die anschließende Spendenaktion erbrachte ein gutes Ergebnis, sodass nach Abzug der Kosten noch insgesamt 250 Euro für das Kinder-Missionswerk überwiesen werden konnten. Wie gewohnt endete auch dieser Nachmittag mit gemeinsam gesungenen Liedern aus dem neuen Ü-Sechziger Liederbuch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare