Spannender Dreikampf

Christopher Imöhl und Lena Pradel regieren in Referinghausen

+
Glücklich nach dem Vogelschießen: das neue Königspaar Christopher Imöhl und Lena Pradel.

Referinghausen. Von Freitagabend bis Sonntag spät in die Nacht feierten Einheimische und Gäste in Referinghausen Schützenfest – und ermittelten gleich zwei neue Könige.

Los ging es am Freitagabend mit einem Platzkonzert und dem Abholen des Königs zur Schützenmesse. Danach wurde an der Schützenhalle der neue Jungkönig ermittelt. Diese Ehre errang Kevin Evers bei einem spannenden Schießen mit dem 104. Schuss für sich. Im Anschluss wurde bis spät in die Nacht gefeiert. Am Samstag hieß es Antreten zum Platzkonzert des Musikvereins Oberschledorn mit anschließendem Abholen des Königs zum Königsschießen. Nach einem langen und spannenden Vogelschießen kristallisierten sich am Ende drei Interessenten auf die Königswürde heraus. Christopher Imöhl setzte sich letztendlich gegen seine Kontrahenten durchsetzen. Mit dem 247. Schuss löste er den letzten Rest aus dem Kugelfang. Nun wird der Techniker bei der Seilbahn auf dem Ettelsberg mit seiner Freundin und Königin Lena Pradel für ein Jahr über Referinghausen regieren. 

Feier bis tief in die Nacht

In diesem Jahr gab es auch seit langem wieder ein Prämienschießen, bei dem es darum ging, die Insignien zu schießen und im Gegenzug einen Verzehrgutschein im Wert von 20 Bier zu gewinnen. Bei diesem Wettbewerb sicherte sich Michael Evers die Krone, Peter Hogrebe den Apfel und Hans Walter Gerbracht das Zepter. Vizekönig mit dem vorletzten Schuss wurde Phillipp Gerbracht. Im Festzug durften sich die neuen Majestäten dann den anwesenden Gästen und Bekannten präsentieren. So lief das neue Schützenkönigspaar Christopher Imöhl und Lena Pradel sowie der neue Jungschützenkönig Kevin Evers mit seiner Freundin Lea Kuhnhenne durch Referinghausen. Im Anschluss an den Festzug wurde abermals bis spät in die Nacht in der Halle gefeiert.

Impressionen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare