1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Medebach

Deifelder Frauen sammeln so viele Schuhkartons wie noch nie

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Mit Spaß und Engagement bei der Sache: Die Helferinnen aus Deifeld.

Deifeld. „Wir haben es tatsächlich geschafft: ein neuer Rekord!“ Viel hatten sich die Deifelderinnen für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ vorgenommen und staunten am Ende nicht schlecht, als sie die gepackten Schuhkartons zählten: 1003. „Das ist der Wahnsinn! Zur Sicherheit haben wir noch einmal gezählt, weil wir nicht glauben konnten, dass es tatsächlich so viele sind“, strahlen die jungen Frauen aus dem kleinen Ort.

Wochenlang hatten sie bis zu den Hüften in Stricksocken, Kinderspielzeug und Zahnbürsten gestanden, Karton um Karton gestapelt – Muskelkater und blutige Finger waren garantiert. Doch am Ende zählt nur das Ergebnis: 1003 Kinder irgendwo auf der Welt bekommen ein Weihnachtsgeschenk. „Ein Kinderlächeln ist die schönste Belohnung“ – da sind sich die Frauen aus Deifeld einig. 

„Ohne Spenden geht es nicht“ 

Doch allein hätten die Deifelderinnen dieses Rekordergebnis niemals geschafft. „Wir möchten allen Spendern unseren Dank aussprechen“, bekräftigen die Frauen. „Ohne die liebevoll gepackten Schuhkartons oder die Geld- und Sachspenden geht eine solche Hilfsaktion nicht. Wir sind total überwältigt von der Unterstützung, die uns mittlerweile aus dem ganzen Sauerland erreicht- Wir haben ein riesiges Einzugsgebiet und großartige Annahmestellen.“ Die Annahmestellen werden jährlich mehr, von Olsberg bis Medebach, von Hallenberg bis Korbach, von Willingen bis Brilon, von überall her treffen Pakete ein. Die Autos der Helferinnen waren regelmäßig völlig überladen.

 Jeder einzelne gepackte Schuhkarton musste noch einmal von den Frauen kontrolliert werden, nur mit einer eigens entwickelten Packstraße war diese Masse zu bewältigen. Als der LKW die 1003 fertigen Päckchen schließlich abholte, war all die Mühe vergessen und die jungen Frauen freuen sich schon wieder auf die Aktion im kommenden Jahr. Neue Annahmestellen sind auch dann willkommen und können bei Jessica Figgen unter % 01 60/81 64 68 6 angemeldet werden.

Auch interessant

Kommentare