„Meilenstein für den Verein“

Deifelder Schützenbruderschaft feiert 150-jähriges Bestehen

Wer wird das neue Kaiserpaar in Deifeld? Die Antwort gibt es am Samstag.

Deifeld. „150 Jahre St. Johannes Schützenbruderschaft 1869 Deifeld – ein Meilenstein in unserer Vereinsgeschichte, welchen wir am 11. und 12. Mai mit allen Gästen, Freunden und Schützenbrüdern gerne feiern wollen“, laden die Schützen alle ein.

Das Jubiläumsfest läuten die Schützen am Samstag, 11. Mai, um 13 Uhr mit einem Platzkonzert des Musikvereins Düdinghausen auf dem Dorfplatz ein. Von hier marschieren die Schützen um 14 Uhr zur Gefallenenehrung in die Bernschlade. Vom Ehrendenkmal aus geht es in die Schützenhalle, an welcher um 15.30 Uhr die ehemaligen Könige um die Würde des Kaisers die Gewehre auf den hölzernen Vogel richten. Die Proklamation des neuen Kaiserpaars findet um 18 Uhr in der Schützenhalle statt. Von der Schützenhalle aus marschieren die Schützen in Begleitung des Musikvereins Düdinghausen und des Spielmannszug Grönebach um 20 Uhr zum Dorfplatz, auf welchem die einen Großen Zapfenstreich zelebrieren. 

Nach diesem festlichen Ereignis wird in der Schützenhalle mit dem Festball weitergefeiert. Den Sonntag beginnen die Schützen mit dem Gang in das Schützenhochamt in der fast 800 Jahre alten St. Johannes Baptist Kirche um 9 Uhr. Die auswärtigen Fahnenabordnungen, die Vorstände und die Ehrengäste empfangen die Schützen um 8.30 Uhr beim Gasthof Oberreuter. Um 10.30 Uhr laden sie zur Feierstunde in der Schützenhalle ein. Unter anderem werden hier Schützen-Präses Pfarrer Dr. Achim Funder und MdL Matthias Kerkhoff anwesend sein sowie Bürgermeister Thomas Grosche als Festredner. 

Festzug am Sonntag um 14 Uhr 

Das neue Kaiserpaar mit seinem Hofstaat holen die Deifelder Schützen um 13 Uhr ab. Gemeinsam marschieren sie zum Sportplatz, an welchem ab 13.40 Uhr die auswärtigen Vereine empfangen werden und um 14 Uhr der große Festzug abmarschiert. Im Anschluss wird in der Halle und im Festzelt mit einem Festball weitergefeiert. Parkplätze gibt es unter dem Sportplatz und bei der Firma Padberg + Palatec Logistic GmbH – beide Parkplätze werden an den Festtagen im Dorf ausgeschildert sein. Am Sonntag wird die Hauptstraße von Referinghausen bis Küstelberg von 13.30 bis 16 Uhr gesperrt sein. Die Straße ist in der Zeit nur für den Linienverkehr der RLG freigegeben. Die Schützen freuen sich auf zahlreiche Gäste, die dieses Jubiläum am Wochenende mit ihnen feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare