Vogel fällt mit 164. Schuss

Detlef Völlmecke ist neuer König in Oberschledorn

+
Mit Detlef und Tanja Völlmecke haben die Schützen aus Oberschledorn ein neues, strahlendes Königspaar gefunden.

Oberschledorn. Das Vogelschießen der St.-Antonius-Schützen in Oberschledorn war in diesem Jahr ein kurzer Wettbewerb um die Würde als neuer Schützenkönig. Schon nach gut einer Stunde konnte sich Detlef Völlmecke als neuer Regent feiern lassen: Der Vogel fiel mit dem 164. Schuss.

Als seine Schützenkönigin erwählte der 47-jährige Lehrer seine Ehefrau Tanja, die als Erzieherin arbeitet. Damit treten die beiden die Nachfolge von Mario und Sonja Dessel an. Neben Detlef Völlmecke zeigte sich Kevin Imöhl treffsicher, er holte das Zepter. Die Krone schoss Hauptmann Peter Damitsch. Der Apfel ging ebenfalls an den neuen Regenten der Schützenbruderschaft Oberschledorn und die Flügel des Vogels teilten sich Philipp Hellwig (rechter Flügel) und Pascal Imöhl (linker Flügel). Vizekönig wurde Philipp Hellwig. Im Festzug am Montagabend präsentierten sich dann die neuen Majestäten den zahlreichen Zuschauern am Straßenrand. Einer der Hingucker beim Schützenfest waren die 16 Hofstaatpaare in festlicher Garderobe. Auch die Jungschützen haben ihren neuen König ermittelt: Marcel Lefarth und Marie Becker regieren den Nachwuchs. 116 Schuss und 60 Minuten waren dazu am frühen Sonntagabend nötig. Vizekönig wurde Benjamin Weiland.

Schützenfest in Oberschledorn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare