Ehrenmedaillen für drei verdiente Bürger

400 Gäste kommen zum Medebacher Neujahrsempfang

+
Theo Padberg, Annemarie Schüngel und Josef Drilling wurden von Bürgermeister Thomas Grosche (von links) für ihre Verdienste geehrt. 

Medebach. Der Jahresrückblick 2015 und die Verleihung der Ehrenmedaillen waren die beiden Programmteile des dritten Neujahrsempfangs der Hansestadt Medebach. Insgesamt waren dazu knapp 400 Gäste am Donnerstagabend in die Medebacher Schützenhalle gekommen.

Nach der Begrüßung gratulierte Bürgermeister Thomas Grosche dem Musikzug Medebach, der den Abend musikalisch umrahmte, zum 125-jährigen Bestehen. Im Jubiläumsjahr empfahl Grosche zwei besondere Termine: das Wohltätigkeitskonzert des Heeresmusikkorps Kassel am 16. März und das Jubiläumsmusikfest am letzten Septemberwochenende.

Mit einer Präsentation – bestehend aus Fotos und bewegten Bildern – nahm der Bürgermeister die Gäste mit auf eine Reise in jüngere Vergangenheit. Darin wurde deutlich, dass die Hansestadt und ihre Ortsteile zukunftsorientiert denken. So wurden in Titmaringhausen fast alle Haushalte zur günstigen Wärmeversorgung an das örtliche Nahwärmenetz angeschlossen. Die Trinkwasserquelle „Hellohquelle“ ist ans Trinkwassernetz gegangen und kommt aufgrund der hervorragenden Wasserqualität mit ganz wenig Chlor aus.

Weiterführung von proBe

Im Bereich Bildung, Berufsorientierung und Kultur ist Medebach ebenfalls sehr gut aufgestellt. Für das Projekt „proBerufsOrientierung“ gebe es zwar keine Förderung mehr, Thomas Grosche versprach jedoch, sich aufgrund des tollen Erfolgs für die Weiterführung einzusetzen.

Der Bürgermeister erinnerte darüber hinaus an die vielen sportlichen Erfolge, an die Stärkungen im Bereich Tourismus und der Wanderregion sowie zahlreiche Veranstaltungen. Das waren unter anderem das Oldtimertreffen und Straßenmalerfest, die Festlichkeiten zu Karneval, der „3-Täler-Marathon“, die Kinderklimakonferenz – die in diesem Jahr im Juni unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Clement erneut stattfindet – und natürlich die Schützenfeste.

Ein aktueller Bericht über den neuen Medebacher Mitbürger „Skippy“ durfte auch nicht fehlen. Das Känguru, das im Sommer durch das Sauerland irrte, fand in Medebach ein neues Zuhause. „In einer Stadt wie Medebach bewegt sich einiges. Macht weiter so“, kommentierte Grosche in Bezug auf die heimischen Unternehmen.

2015 geprägt von Ehrenamt

Das Jahr 2015 war geprägt von ehrenamtlichem Engagement. Einen ganz besonderen Dank richtete der Bürgermeister in diesem Zusammenhang an die Feuerwehr sowie die Hilfs- und Rettungskräfte. „Die Entscheidung, wer die Ehrenmedaille der Stadt verliehen bekommt, war wieder sehr schwer“, erklärte Thomas Grosche. Am Ende durften Theo Padberg, Annemarie Schüngel und Josef Drilling sie unter Beifall entgegennehmen.

Theo Padberg war viele Jahre aktiver Spieler bei Rot-Weiss Medelon, 18 Jahre lang im Pfarrgemeinderat und es gab kaum einen Arbeitseinsatz ohne den „Ersten Mann an der Schüppe“. Ohne große Öffentlichkeit lebt Annemarie Schüngel die Nächstenliebe und setzt sich immer für ihre Mitmenschen ein. Aktuell ist sie unter anderem in der Flüchtlingshilfe aktiv. Als aktiver Spieler, Vorsitzender, Trainer und gute Seele des TuS Medebach, im Heimat- und Geschichtsverein und in unzähligen weiteren Vereinen hat sich Josef Drilling verdient gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare