Erfolgreiche Hinserie hingelegt

Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga ist die erste Mannschaft des TuS Medebach schnell in der Kreisliga A Brilon angekommen. Die mannschaftliche Geschlossenheit und der Zusammenhalt der jungen Mannschaft waren ausschlaggebend für eine erfolgreiche Hinserie.

Nach elf ungeschlagenen Spielen überwintert der TuS auf Tabellenplatz vier. Die große Anzahl an Unentschieden (sechs Mal) verhinderte eine noch bessere Platzierung.

Der erste Auswärtssieg beim Stadtderby gegen SG Dreislar/Braunshausen war sicherlich ein Schlüsselspiel. Im Anschluss an das Spiel hat der TuS Medebach kein Spiel mehr verloren. "Sicherlich war in der ein oder anderen Partie, welche Remis ausging, mehr drin", so Co-Trainer Christian Hast.

"Besonders das 4:4 beim Tabellenführer in Altenbüren hätte der TuS für sich entscheiden müssen. Mit ähnlich guter Leistung, jedoch auch ,nur' unentschieden gingen die Spiele gegen Thülen und Ass./Wie./Wulm. aus", so Lars Gerloffs Kompagnon Hast weiter. Den einzigen glücklichen Sieg fuhr Medebach beim VfR Winterberg, der neuen Mannschaft des ehemaligen TuS-Spielers und Trainers Uli Drilling, ein.

"Die Stärke des Teams liegt in der mannschaftlichen Geschlossenheit. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, die über die Spielfreude zum Erfolg kommt", so Hast. "Unser größtes Ziel für die Rückrunde ist, attraktiven und guten Fußball zu spielen. Die Liga noch einmal spannend zu machen und gut aus der Winterpause zu kommen stehen ganz oben auf der Agenda." Es steht zu Beginn das Derby gegen die SG Grafschaft an.

Als Zielrichtung hat der TuS den zweiten bis fünften Tabellenplatz angepeilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare