1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Medebach

Erster Neubau eines Familienzentrums im HSK

Erstellt: Aktualisiert:

Im neuen Gebäude wird die "Leisten'sche Stiftung" weiterhin in christlicher Verantwortung Eltern und Kindern Begleitung und Unterstützung bieten. Fotos: Oliver Heimann
Im neuen Gebäude wird die "Leisten'sche Stiftung" weiterhin in christlicher Verantwortung Eltern und Kindern Begleitung und Unterstützung bieten. Fotos: Oliver Heimann

"Maris Stella" bietet Beratung und Hilfe für Eltern in Medebach

Medebach. (oli)

"Bewegung, Ernährung, Entspannung und Gesundheit"- das sind die Grundsätze des neuen Familienzentrums "Maris-Stella" der Leisten'schen Stiftung. Bereits im Juni 2007 wurde die Medebacher Kindertageseinrichtung zum "Familienzentrum NRW" ernannt und präsentiert sich jetzt in ihren neuen Räumlichkeiten.Beratung bei Problemen, Elterncafé, Koordination von Angeboten für Eltern und Kinder — all das wird das neue Medebacher Familienzentrum, im Rahmen seines erweiterten pädagogischen Angebots, zukünftig für Eltern und Kinder im Stadtgebiet von Medebach vorhalten können.

"Familienzentren sind eine Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtungen, die Kinder individuell fördern und deren Familien umfassend beraten und unterstützen", erklärt die Leiterin Diana Peter die den Medebacher Eltern gemeinsam mit ihrem Team mit Rat und Tat zur Seite stehen will. "Ziel ist die Zusammenführung von Bildung, Erziehung und die Betreuung als Aufgabe der Kindertageseinrichtung mit Angeboten der Beratung und Hilfe für Familien. Unser Angebot ist kostenlos und kann von allen Familien der Stadt Medebach, unabhängig ob deren Kinder unseren Kindergarten besuchen, genutzt werden", sagt die Leiterin. "So ist unser umfangreiches Beratungs- und Förderangebot gerade auch für neu zugezogenen Familien interessant."

Alle interesierten Veriene und Institutionen können die großzügigen Räume des neuen Familienzentrums bald für Veranstaltungen und Seminare rund um das Thema Familie nutzen. Durch Kooperationen mit der kfd und dem TuS Medebach, der Kinderärztin Dr. med. Uta Hildebrand, der Zahnarztpraxis Jonathan Howe und der Spieltherapeutin Martina Nitsche kann das Familienzentrum außerdem auch Kochkurse, Gymnastik und Sportveranstaltungen wie zum Beispiel eine Rückenschule und vieles mehr gebündelt in den eigenen Räumen anbieten.

"Die Leisten'sche Stiftung Medebach wird damit auch weiterhin ihrer Aufgabe gerecht, aus christlicher Verantwortung den Eltern und Kindern in Begleitung und Unterstützung zu bieten wie sie es bereits seit 1899 mit großem Einsatz tut. Mit dem Neubau gewährleistet die Stiftung zusammen mit der Stadt Medebach, dass weiterhin eine ausreichende Anzahl an Kindergartenplätzen hier vor Ort zur Verfügung steht.", mein auch das Ehepaar Helga Köster-Saure und Karl-Ulrich Saure, als Bauherren des neuen Gebäudes in der Schulstraße 14. Im März will die Leisten'sche Stiftung den Neubau zertifizieren lassen, um schließlich auch das entsprechende Gütesiegel zu erreichen.

Auch interessant

Kommentare