Der Familienbetrieb Köster feiert 100-jähriges Jubiläum

Die Geschäftsführer und Brüder Paul (v.l.), Friedrich und Ernst Köster mit ihrer Mutter Elfriede Köster. Foto: SK

Von der Hufschmiede zum Maschinenbauunternehmen

Medebach. (akö)

Seit nunmehr 100 Jahren ist die aus einer Schmiede entstandene Paul Köster GmbH in Besitz der Familie Köster. Die schon lange vorher in Medebach ansässige Schmiede wurde am 30. Januar 1907 Wilhelm Studen und seiner Frau Wilhelmine überschrieben.

In den Anfängen des Betriebes bestand das Tätigkeitsfeld im Hufbeschlag, Lohndrusch, der Holzsägerei und Getreidereinigung. Am 1. Januar 1956 übernahmen Paul Köster senior und seine Ehefrau Elfriede die Schmiede von seiner Tante Wilhelmine Studen, geborene Köster. Paul Köster baute das Tätigkeitsfeld des Unternehmens weiter aus, so dass im Jahre 1984 Bauschlossereiarbeiten, der Verkauf und die Reparatur von Landmaschinen sowie erste Aktivitäten im Bereich des allgemeinen Maschinenbaus zu den Tätigkeiten zählten.

Während dieser Zeit musste der Betrieb durch die engen Platzverhältnisse von der Bachstraße an den Prozessionsweg ziehen. Als durch Erweiterungen auch da der Platz eng wurde und nachdem man bereits eine Halle in der Industriestraße dazugemietet hatte, beschloss Paul Köster senior mit seinen drei Söhnen, Paul, Friedrich und Ernst, 1992 ein neues Gebäude im Industriegebiet "Kolpingstraße" in Medebach zu errichten.

Der Platz am Prozessionsweg wurde dann zur Lagerung sowie zur Montage von Automobilzubehörteilen genutzt. Heute befindet sich in dem Gebäude die Zweigstelle der Paul Köster GmbH, in welcher der Verkauf- und Reparaturbereich der Motor- und Landwirtschaftgeräte angesiedelt ist. Nach dem Tod von Paul Köster senior 2001 übernahmen seine Söhne Paul, Friedrich und Ernst Köster das Unternehmen. Zur Sicherung der Stellung am Weltmarkt aber auch der lokalen Arbeitsplätze wird gerade jetzt eine Fertigung in Shanghai gestartet, die am stark wachsenden Automobilmarkt Asiens partizipieren wird. Das 100-jährige Jubiläum des Unternehmens wird am 4. und 5. Mai auf dem Firmengelände gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare