1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Medebach

Freigrafschaftsjahr im Zentrum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Horst Frese und Andrea Gerbracht dankten Drechsler Franz Josef Assmuth für seine unermüdlichen Einsatz.
Horst Frese und Andrea Gerbracht dankten Drechsler Franz Josef Assmuth für seine unermüdlichen Einsatz.

Im Mittelpunkt der Generalversammlung des Heimat- und Verkehrsvereins stand die Bilanz über das Freigrafschaftsjahr 2013. Beim Freigrafschaftsfest wirkte der Verein tatkräftig Hand in Hand mit dem Ortsbeiratsverein mit.

Bleibenden Wert behält die Errichtung der Erinnerungsstätte an den Freistuhl, welcher früher das Machtzentrum in der Freigrafschaft Düdinghausen verkörperte.

Für die AG Freigrafschaftsjahr 2013 hatte der Verein die Gesamtkoordination sowie die Projektträgerschaft für die Wanderausstellung und das Geschichtsbuch übernommen. Eine weitere überörtliche Serviceleistung hat der Verein erbracht, nämlich für die Heimatbünde in den sechs Städten im Altkreis Brilon die Leader-Projektleitung der Wanderausstellung „Bergbauwelten“.

Die Dreggestobe blickt zudem auf eine 13-jährige Erfolgsgeschichte zurück, die nach der Winterpause nun wieder eröffnet ist. Dazu trug wesentlich Drechsler Franz Josef Assmuth bei: Er stand jeden Donnerstag während der Saison an der Drehbank und führte Schulklassen, Einheimischen und Touristen das Handwerk des Drechselns vor. Darüber hinaus trat er auf der Grünen Woche, beim Südwestfalentag oder woanders als Botschafter der Region auf. Nun wird er in die zweite Reihe treten und die Hauptarbeit an der Drehbank dem ebenfalls gelernten Drechsler Josef Eickhoff überlassen.

Als musealer Ort wurde die Dreggestobe durch zwei Ausstellungs-Fenstervitrinen bereichert werden. Jetzt steht die Grundüberarbeitung der Drechselausstellung an. Im Kulturspeicher wurde ein Freigrafschaftsraum eingerichtet. Auch bekam Dechant Dr. Friedrich Anton Grimme, Bruder des Sauerlanddichters, in einer „Grimme-Empore“ einen würdigen Platz. Aktuell steht – auf Empfehlung von Museumspädagogen – die Einrichtung eines Raums zur Siedlungsgeschichte an. Im Wanderbereich gilt es, den überregional bekannten Geologischen Rundweg Düdinghausen nach zu zertifizieren. Auch wird der geplante Sauerland-Eder-Radrundweg mit dem Leitthema „Geopark GrenzWelten“ durch das an geologischen Erlebnisangeboten reiche Dorf führen.

Der Vorstand wurde neu ausgerichtet: Neben dem Ersten Vorsitzenden Horst Frese und der Zweiten Vorsitzenden Andrea Gerbracht wird Anne Eickhoff nun an Stelle von Oliver Kaufhold die Kasse führen. Neu hinzugestoßen ist Drechsler Josef Eickhoff. Horst Frese zeigte sich zuversichtlich, dass diese Motivation und das Engagement auch die Arbeit des laufenden Jahres beflügele.

Auch interessant

Kommentare