Junger Blick auf erwachsene Themen

"Kids Climate Conference" in Medebach: Kinder und Jugendliche werden zu kleinen Klimaforschern

Die Welt in Bewegung: Kids aus ganz Deutschland erarbeiten Ideen und Vorschläge für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Erde.

Medebach. Die Kinder von heute werden die Welt von morgen übernehmen – höchste Zeit also, ihnen ein Mitspracherecht zu geben und den Grundstein zu legen für ein nachhaltiges, bewusstes Handeln in Sachen Umwelt und Gerechtigkeit. Wie clever und weitreichend die Ideen vieler Mädchen und Jungen sein können, ist bei der Kids Climate Conference in Medebach zu sehen. 150 Kids aus Deutschland erarbeiten aus ihren Ideen gemeinsame Vorschläge für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Erde – und das aus einem ganz anderen Blickwinkel als Erwachsene. Diesmal vom 15. bis 17. Juni unter dem Motto „Welt in Bewegung“.

Denn, so erklärt das Team um den Erfinder der Veranstaltung, den Biologen Jean Henkens: „Unsere Welt ist immer in Bewegung. Die Erdplatten, auf denen die Kontinente liegen, gleiten auf dem flüssigen Erdinneren, Gebirge und Gräben wachsen und schrumpfen und Ozeane verändern sich im Rhythmus von Ebbe und Flut. Tiere und Pflanzen bewegen sich mit den Tages- und Jahreszeiten und folgen stets auch ihren ganz eigenen Lebensrhythmen. Genauso bewegen wir Menschen uns: Wir leben unseren Alltag, gehen auf Reisen oder fliehen vor Hunger und anderen Nöten. All diese Bewegungen hinterlassen Spuren auf unserer Erde. Sie verändern unsere Umwelt, die Natur und das Klima.“ 

Das Thema Ernährung stand im vergangenen Jahr im Fokus – die Kids konnten wie hier Honig kosten.

Auf – im wahrsten Sinne – Spurensuche gehen die Kids auf einem zwei Hektar großen Gelände im Center Parcs Park Hochsauerland in Medebach. Dort können sie in verschiedenen Forscherstationen selbst testen, selbst kreativ sein, selbst Ideen entwickeln, sie lernen zu hinterfragen. 

Bewerbung bis zum 14. Mai 

Sie entdecken, so das Team weiter, „welche Bewegungen die Erde am Leben erhalten, welchen Zyklen Tiere und Pflanzen folgen und welche Kraft Naturgewalten entwickeln können.“ Zudem untersuchen sie, wie sich Menschen nachhaltig fortbewegen können und wie all dies genutzt werden kann, um die Zukunft positiv zu gestalten. Jede Menge Input also für die kleinen Klimabotschafter: Zur Seite stehen ihnen daher Wissenschaftler, Politiker, Unternehmen und Organisationen, die die erwachsenen Themen für die jungen Forscher kreativ aufarbeiten. Unterstützt wird die Non-Profit-Veranstaltung unter anderem von WWF Young Panda, Unicef und Deutsche Klimastiftung. Bewerben können sich Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren auf www.kidsclimateconference.de

Die Kids konnten auch selbst Hand anlegen, wie beim Backen von eigenen Broten.

Sie müssen dazu die Frage „Stell dir vor, du wärst Verkehrsminister und hättest die Möglichkeit, eine Regelung zum Schutz der Umwelt und Natur in Deutschland durchzusetzen. Was wäre das? Wofür würdest du dich einsetzen?“ beantworten – geschrieben oder gemalt, das ist ganz egal. Einsendeschluss ist der 14. Mai. Die 150 Gewinner werden mit ihren Familien in den Center Parcs Park Hochsauerland inklusive Übernachtung eingeladen.  Während die Teilnehmenden in ihren Projektworkshops kreativ sind, verbringen ihre Familien ein Wochenende im Ferienhaus – und werden sicher überrascht und begeistert sein, was ihre Kleinen schon jetzt für clevere Ideen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare