Padberger Recken bringen Kämpfe hinter sich

Die Klingen gekreuzt

Muntere Spielleute und tapfere Recken waren bei der Padberger Fehde mit dabei.

Die Klingen gekreuzt haben die Padberger vom vergangenen Donnerstag bis gestrigen Samstag auf der Padberger Fehde. Diese jährte sich Donnerstag, dem Tag der Heiligen Regina, zum 600. Mal.

Höhepunkt des Fests waren am Samstag die beiden Schlachtnachstellungen im Schießhagen, an denen viele Padberger sowie Korbacher Recken und weitere historische Gruppen mitgewirkt haben. Nicht zuletzt sie haben dafür gesorgt, dass das mittelalterliche Flair in den Straßen Korbachs wieder Einzug hielt.

In der nächsten Ausgabe des SauerlandKurier gibt es mehr Eindrücke zur 600. Padberger Fehde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare