Vogelstation kann Leader-Antrag stellen

„Läuft durch“

Bei den restlichen 220.000 Euro Leader-Fördermitteln die im Hochsauerlandkreis noch zu vergeben sind, kommt auf jeden Fall die Vogelstation Essentho zum Zuge.

Von Kristin Sens

Vom Leader-Regionalverein Hochsauerland wurde in dieser Woche in Medebach einstimmig eine Prioritätenliste verabschiedet, bei der die Errichtung eines Inforaumes an der Vogel-Ausgewöhnungsstation in Marsberg-Essentho auf dem dritten Platz steht. „Somit ist dieses Projekt auf der sicheren Seite“, berichtete Heinrich Nolte, Vorsitzender des Leader-Regionalvereins Hochsauerland.

Insgesamt waren im Kreis 23 Anträge mit einem Projektvolumen von rund 600.000 Euro gestellt worden. Es können also nicht alle Vorhaben bewilligt werden, es sei denn, es würden noch Leader-Mittel aus anderen Regionen übertragen.

Die Vogelstation beantragt Leader-Mittel in Höhe von 26.400 Euro. Die Gesamthöhe der Investition beläuft sich auf 48.000 Euro. Vorgesehen ist die Errichtung eines Info- und Schulungsgebäudes in Holzbauweise, das sich harmonisch in die Landschaft einfügen soll. Die bisherigen Räumlichkeiten waren zu beengt, um Schulklassen, oder größere interessierte Gruppen adäquat zu beherbergen. Der Schulungsraum wird genutzt, um mit Hilfe von Vorträgen und Anschauungsmaterial über die Arbeit der Station, aber auch generell über Natur- und Artenschutz zu informieren. Die neue Räumlichkeit soll Platz für bis zu 30 Personen bieten.

Auch Klosterroute gute Chancen

Auf Platz vier der Prioritätenliste liegt die Erweiterung des Bergbau-Rundwanderweges Giershagen um die Klosterroute Bredelar. Das hier beantragte Fördervolumen liegt bei 3.850 Euro (46.200 insgesamt). Auch dieses Vorhaben hat also beste Chancen auf Bewilligung. Die einzelnen Projekte müssen nun bis Ende März offiziell beantragt werden. Die endgültige Bewilligung ist vor allem abhängig davon, dass die Kofinanzierung, das heißt der Anteil, den die Projektträger selbst übernehmen, gesichert ist.

Dem Leader-Regionalverband, der seinen Sitz in Medebach hat, gehören die Städte Brilon, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg und Winterberg an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare