1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Medebach

Versammlung der Feuerwehr Berge mit Beförderungen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der stellvertretende Wehrführer Bernd Brieden, Löschgruppenführer und Brandinspektor Thomas Schmidt, der stellvertretende Löschgruppenführer Gerd Klütsch und der ehemalige stellvertretende Löschgruppenführer Albert Strackerjan.
Der stellvertretende Wehrführer Bernd Brieden, Löschgruppenführer und Brandinspektor Thomas Schmidt, der stellvertretende Löschgruppenführer Gerd Klütsch und der ehemalige stellvertretende Löschgruppenführer Albert Strackerjan.

Berge. In der gut besuchten Generalversammlung der Löschgruppe Berge konnte Löschgruppenführer Thomas Schmidt den stellvertretenden Wehrführer Stadtbrandinspektor Bernd Brieden, den ehemaligen Löschgruppenführer Edwin Müller, den Schützenhauptmann Dietmar Hillebrand und Ortsvorsteher Albert Strackerjan begrüßen.

In einer Schweigeminute erinnerte er an die verstorbenen Feuerwehrkameraden und aktuell an den vor wenigen Wochen tragischen Unfall in Marne Kreis Dithmarschen, bei dem ein Feuerwehrkamerad ums Leben gekommen ist. Im Jahr 2015 nahmen die Feuerwehrkameraden an zahlreichen Übungen teil, die auch unangekündigt und sehr realistisch vorbereitet waren, so berichtete Schriftführer Gerd Klütsch.

Ausgeglichene Kassenlage

Der Kassenwart Dirk Weddemann konnte von einer ausgeglichen Kassenlage der Löschgruppe berichten. Hubertus Sauerwald verlas als Jugendfeuerwehrwart den Tätigkeitsbericht der Jugendfeuerwehr Medelon-Dreislar- Berge: Er stellte die zahlreichen Veranstaltungen und regelmäßig stattfindenden Übungen der Jugendfeuerwehr heraus. Inzwischen besteht die Jugendfeuerwehr Medelon-Dreislar-Berge aus 13 Mitgliedern, von denen ein Mädchen und vier Jungen der Löschgruppe Berge angehören. Der stellvertretende Wehrführer Bernd Brieden nahm in der Versammlung zwei Beförderungen vor: Aufgrund des erfolgreich absolvierten Lehrgangs zum Gruppenführer am Institut der Feuerwehr (IdF) beförderte er den Schriftführer Gerd Klütsch zum Brandmeister. Der Löschgruppenführer Thomas Schmidt bestand erfolgreich den Lehrgang als Zugführer am IdF und wurde in Anwesenheit des stellvertretenden Wehrführer Bernd Brieden zum Brandinspektor befördert. 

Anerkennung für geleistete Stunden

Das ist ein Meilenstein in der Geschichte der Löschgruppe Berge, denn seit Bestehen der Löschgruppe ist erstmalig mit Thomas Schmidt ein Löschgruppenführer mit der Qualifikation des Brandinspektors in dieser Funktion. Mit dankenden und lobenden Worten des Löschgruppenführers wurde der amtierende stellvertretende Löschgruppenführer Albert Strackerjan aus seinem Amt verabschiedet. Er bleibt dem Vorstand jedoch erhalten. Zum neuen stellvertretenden Löschgruppenführer wählte die Generalversammlung einstimmig Gerd Klütsch. Hubert Sauerwald wurde das Amt des Atemschutzbeauftragten übertragen. Anerkennung und Dank sprach der Löschgruppenführer Thomas Schmidt den Feuerwehrkameraden für die geleistete Arbeit im zurückliegenden Jahr aus. Mit dem Leitspruch der Feuerwehr „Gott zu Ehr, dem nächsten zur Wehr“ klang der Abend in geselliger Runde aus.

Auch interessant

Kommentare