Löschgruppe zieht Bilanz

Josef Müller, Christopher Hamm, Ralf Padberg, Bruno Kaiser, Dirk Frankenstein und Udo Padberg (von links).

Zur Generalversammlung lud die Feuerwehr Medelon in das Feuerwehrgerätehaus in Medelon. Auf der Tagesordnung standen neben den Tätigkeitsberichten der Aktiven Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr unter anderem Beförderungen und Ehrungen sowie zwei Wechsel im Vorstand/in der Führung der Löschgruppe.

Die Feuerwehr Medelon hat im Berichtsjahr 2010/2011 neun Einsätze gefahren, wobei 157 Einsatzstunden angefallen sind. Besonders zu erwähnen wären ein Brandeinsatz in einem Medebacher Industriebetrieb sowie eine Wohnhausbrand in Medebach.

Am Anfag des Jahres wurde ein neues Fahrzeug in Dienst gestellt; ein Kommandowagen ergänzt seit der offiziellen Einsegnung im Februar 2011 das Löschfahrzeug. Der Kommandowagen wurde aus eigenen Mitteln angeschafft und in Eigenleistung umgebaut; durch die Unterstützung von einigen Sponsoren und dem Löschzug Medebach mit Sachspenden konnte der Umbau von einem normalen Ford Transit zu einem Feuerwehrfahrzeug erfolgen. Die Kameraden der Löschgruppe Medelon haben etwa 190 Arbeitsstunden an Eigenleistung dafür aufgebracht. Bei der Jugendfeuerwehr ging es 2011 sehr turbulent zu. Hier stand im laufenden Jahr ein ungeplanter Wechsel der Jugengruppenleiter an.

Mitgliederbestand etwas rückläufig

Thomas Niggemann legte sein Amt nieder, sein bisheriger Stellvertreter Sebastian Müller führt seit dem die Jugendfeuerwehr Medelon-Dreislar-Berge. Unterstüzt wird er dabei von seinem Stellvertreter Christoph Stuhlmann (Löschgruppe Dreislar) und dem Schriftführer/Kassenwart Hubertus Sauerwald (Löschgruppe Berge).

Der Mitgliederbestand ist durch Austritte und Wechsel in die Aktive Feuerwehr etwas rückläufig, eine für 2012 geplante Werbeaktion soll dem entgegenwirken. 2011 nahm die Jugendfeuerwehr mit Erfolg an der Leistungsspange teil. In der Löschgruppe Medelon haben 2011 mehrere Kameradinnen und Kameraden erfolgreich an Lehrgängen und Fortbildungen teilgenommen. So konnten eine Feuerwehrfrau und ein Feuerwehrmann erfolgreich an einem Atemschutzgeräteträgerlehrgang in Brilon teilnehmen. Je zwei Kameraden besuchten ebenfalls erfolgreich den Truppmann Teil 2 Lehrgang, welcher in Medebach abgehalten wurde. Befördert wurden vom Feuerwehrmann zu Oberfeuerwehrmann Patrik Hamm und Christopher Hamm. Frisch aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr wurde Marcel Schweinsberg aufgenommen. Eine ganz besondere Ehre wurde dem Kameraden Bruno Kaiser zuteil. Er hat mit seinem 60. Geburtstag die Altersgrenze für den aktiven Dienst in der freiwilligen Feuerwehr erreicht und tritt somit automatisch in die Ehren- und Altersabteilung über. Nicht viele Feuerwehrleute bleiben bis zu dem Zeitpunkt so aktiv in der Feuerwehr, ein Vorbild für alle. Denn nur, wenn auch die "Alten" aktiv in der Wehr bleiben, können die "Jungen" davon lernen. Zum Ende der Versammlung standen noch zwei Neuwahlen an. So legten der Löschgruppenführer Dirk Frankenstein und der Kassenwart Udo Padberg nach langjähriger Tätigkeit ihr Amt nieder. Nach einer kurzen Beratungsphase wurden Ralf Padberg als neuer Löschgruppenführer und Christopher Hamm als Kassenwart vorgeschlagen und einstimmig von der Versammlung gewählt. Ergänzt wird die Löschgruppenführung/der Vorstand des Fördervereins durch den Stellvertreter Andreas Kümmel und die Schriftführerin Sabrina Müller. Die Feuerwehr Medelon ist seit Kurzem auch im Internet vertreten. Unter www.feuerwehr-medelon.de kann man sich einen Überblick über die Löschgruppe Medelon verschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare