Technische Daten im Fokus

Medebacher Mordprozess geht in die sechste Runde

+
Der Medebacher Mordprozess geht in die sechste Runde

Medebach - War es nun Mord oder Totschlag im Affekt? Im Medebacher Mordprozess wurden am sechsten Verhandlungstag vor der Großen Strafkammer des Landgericht Arnsberg zwei weitere Polizeibeamte vernommen, die Handydaten mit Hilfe von Telekommunikationsüberwachung (TKÜ), Rufnummern, Verkehrsdaten als auch die Fluchtroute nach Rumänien ausgewertet haben.

Der zuständige Beamte der Dortmunder Mordkommission hatte dabei umfangreiche Ermittlungen hinsichtlich der letzten Anrufe auf dem Smartphone als auch dem Nokia Handy des Verstorbenen vorgenommen mit dem Ergebnis, dass sich ein Tatverdacht ergeben hatte. Er sprach davon, dass die Telefonnummern den Angeklagten zugeordnet werden konnten, dadurch der Beschluss erwirkt worden sei, die Wohnung der Beschuldigten zu durchsuchen. Zahlreiche ausgewertete Spuren der KTU, die Sicherstellung des PKW, das Videomaterial der Züschener Tankstelle in Bezug auf den vorbeifahrenden Polo sowie weitere Anrufauswertungen hinsichtlich Datum, Uhrzeit, Dauer des Telefonats usw. führten schließlich dazu, dass der Kriminalkommissar aus Dortmund zusammen mit seiner Kollegin nach Rumänien geflogen ist, um dort die tatverdächtige junge Frau abzuholen und nach Deutschland zu überführen. 

Abstrahlwinkel zum Tatort und Fundort des Pkw

„Das TKG-Verfahren wurde bei der Handy-Auswertung des Geschädigten durchgeführt. Er hat vom Tatverdächtigen kurze Anrufe erhalten“, erklärte der Beamte der Mordkommission. Der zuständige Mescheder Polizeibeamte, der von der Mordkommission beauftragt und als TKÜ-Koordinator hinzugezogen worden war, erklärte, dass er mittels Sendemasten Funkzellendaten ausgewertet habe. „Ich habe den Abstrahlwinkel zum Tatort und Fundort des Pkw herausgearbeitet. So konnte ich ein Bewegungsprofil Richtung österreichischer Grenze erstellen.“

Der siebte Prozesstag findet am 12. November um 9 Uhr im Landgericht Arnsberg statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare