Mit dem 221. Schuss fällt der Vogel

Niklas Lübbert und Michelle Wirtz regieren in Küstelberg

Der Schützenverein St. Hubertus Küstelberg feierte seinen neuen König Niklas Lübbert gebührend.

Küstelberg. 221 Schuss brauchte es, bis der Vogel des Schützenvereins St. Hubertus Küstelberg von der Stange fiel: Niklas Lübbert sorgte für den Absturz und ließ sich anschließend gebührend als neuer Schützenkönig feiern.

Besseres Wetter hätten sich die Schützen wohl nicht wünschen können unter der Vogelstange: Bei Sonnenschein machten sich die Küstelberger gut gelaunt ans Vogelschießen. Dieses gewann Niklas Lübbert für sich. Der 20-jährige Auszubildende im Tiefbau erwählte seine Freundin Michelle Wirtz als seine Königin. 

Den vorletzten Schuss gab Thomas Grosche ab und wurde somit Vizekönig. Den Apfel schoss Andreas Koch ab, das Zepter Manfred Kunkel und die Krone Markus Richter. Einen Flügel sicherte sich der Hauptmann Daniel Koch. Nach der Proklamation feierten die Einheimischen und Gäste in der Schützenhalle weiter – dort fand das Fest seinen fröhlichen Ausklang.  

Das neue Küstelberger Königspaar: Michelle Wirtz und Niklas Lübbert.

Schon am Samstag hatten sich zudem die Jungschützen einen erbitterten Kampf um den Aar geliefert. Den Wettstreit entschied Cedric Peter mit dem 223. Schuss für sich. Der neue Jungschützenkönig kommt aus Medebach und wird nun für ein Jahr die Jungschützen regieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare